Balver Grundschul-Artisten freuen sich auf ihren Auftritt

+
Hier ist höchste Konzentrations gefragt: Die Kinder bemühen sich nicht nur, sondern helfen sich auch gegenseitig, um in der kurzen Zeit möglichst viel zu lernen.

Balve - In der Balver Grundschule spielt der Stundenplan in dieser Woche keine Rolle: Die Mädchen und Jungen bereiten sich auf insgesamt sechs große Zirkus-Auftritte vor großem Publikum in der Murmke-Turnhalle am Freitag und Samstag vor.

Bis dahin üben sie dort balancieren auf Rollen und auf dem Drahtseil, Jonglage mit Tüchern, Tellern, dem Diabolo und mit Flower-Sticks. Auch Boden- und Luft-Akrobatik stehen für einige Gruppen auf dem Programm. „Die Kinder sind fit“, lobten gestern die sechs Mitglieder des „Zirkus Petit“, die die Kunststücke seit Montag regelmäßig mit den Grundschülern üben.

Zum ersten Mal findet dieses große Zirkusprojekt statt. Ermöglicht wird es durch die Einnahmen des Fördervereins, dessen Vorstand zusätzlich die Sparkasse als Sponsor gewinnen konnte. Dabei können sich die Mädchen und Jungen nach ihren Interessen als Akrobaten oder auch als Clown, Zauberer oder gar als Fakir betätigen.

Sogar die Dekoration für die Manege wird von den Kindern selbst gebastelt. „Die ganze Schule ist in Bewegung“, sagt Schulleiterin Birgit Heckmann. Während in der Schul-Aula die Clowns in ihrer Rolle aufgehen, die Zauberer Bälle oder Tücher verschwinden lassen und die Nachwuchs-Fakire wie selbstverständlich auf Glasscherben herumspazieren, werden in der Turnhalle viele Boden- und Luftnummern geprobt.

Eine Menschenpyramide nimmt Gestalt an, an einer Schaukel bauen die Kinder mit ihren Körpern ein „Vogelnest“, elegant tanzen Mädchen und Jungen über ein Seil, daneben studieren andere einen Tüchertanz ein. Teller werden auf Stöcken balanciert, Diabolos und Flower-Sticks wirbeln im Rahmen einer festgelegten Choreographie durch die Luft.

Das Zirkus-Team freut sich über die Balver Schüler, die besonders wiss- und lernbegierig sind. Auch der Zusammenhalt beim Artisten-Nachwuchs stimmt, die klassenübergreifenden Gruppen unterstützen sich gegenseitig. Erstklässler proben mit den Großen, deren Grundschulzeit mit Beginn der Sommerferien endet.

Alle Schüler fiebern schon jetzt ihrem jeweiligen Auftritt entgegen. In der Murmke-Turnhalle heißt es jeweils am Freitag um 14, 16 und 18 Uhr sowie am Samstag um 10, 12 und 14 Uhr „Manege frei“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare