Balver greifen nach Europas Krone

Die Balver Mammuts fühlen sich gerüstet für die Europameisterschaft im Segway-Polo, die vom 16. bis 18. Juli auf dem Gelände der Landesgartenschau in Hemer stattfindet. Nur ein Schlachtruf fehlt der Truppe noch.

BALVE ▪ Das Tor ist das Ziel nicht nur bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Auch für die Spieler des Balver Segway-Polo-Teams ist das eine klare Sache. Nur ist irgendwie alles anders, wenn die „Balver Mammuts“ – so nennt sich die Truppe – auf dem Flugplatz Küntrop ihre Trainingseinheiten absolvieren.

Immer montags, wenn das Wetter mitspielt, drehen sie hier ihre Runde. Aufrecht auf einem Segway stehend, den Schläger in der Hand, den Ball fest im Blick, geben sie alles. Karin Braukhaus-Becker, Hubertus Mühling, Martin Herde, Martin Terbrüggen, Andreas Terbrüggen, Jürgen Becker, Martin Skiba, Jürgen Preuß, Manfred Baumeister, Wolfgang Werth, Alfred Schieb, Roman Warland, Conrad Predeek, Christian Köster, Daniel Schreiner, Mark Dyckmanns, Kai vom Lehn und Bernd Vorsmann gehören zum Team, das Polo auf diese Art spielt. Erstmals gesehen und sofort Spaß daran gefunden haben sie beim Polo-Masters im vergangenen Jahr in Wocklum.

Die notwendigen Segways hat die Garbecker Eventagentur NIW Ltd. als Sponsor zur Verfügung gestellt, so dass nur noch Schutzkleidung und ein Trainingsgelände fehlten. Ersteres gibt es im gut sortierten Fachhandel, letzteres auf dem Flugplatz Küntrop.

Beim Segwaypolo spielen zwei Mannschaften zu je fünf Spielern gegeneinander. Jeder Mannschaft stehen fünf Auswechselspieler zur Verfügung. Die Spielfeldgröße beträgt 61 mal 39 Meter. Wie bei anderen Ballspielen muss das Runde auch hier ins Eckige, nur hat hierbei der Ball aus Schaumstoff einen Durchmesser von 10,16 Zentimetern und wird mit Poloschlägern (höchstens 106,68 Zentimeter lang) über das Feld geschlagen. Das Tor ist 2,44 Meter breit und 1,52 Meter hoch, eine Spielzeit (Chukka) dauert acht Minuten. Ein gesamtes Spiel dauert vier Chukka, bei einem Unentschieden gibt es ein weiteres Chukka, das noch einmal fünf Minuten dauert.

Seit Wochen feilen die Balver Mammuts jeden Montag ab 19 Uhr an ihrem Können. Wie weit dies reicht, soll sich bei der Teilnahme an der Europameisterschaft zeigen, die am nächsten Wochenende (16. bis 18. Juli) auf dem Gelände der Landesgartenschau in Hemer ausgetragen wird.

Weitere Informationen über Segway-Polo und die Balver Mammuts gibt‘s unter Tel. 0 23 75/20 49 23 und im Internet: http://www.segwaypolobalve.deJK

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare