Balver Fachhandel: Verkaufsoffene Sonntage strenger unter der Lupe

+
Von links: Dirk Hugenpoth, Kassierer, Elisabeth Biggemann, Schriftführerin, Rolf Biggemann, Vorsitzender und Daniel Pütz, 2. Vorsitzender.

Balve - Der Vorstand des Balver Fachhandels hat sich während der Jahreshauptversammlung am Mittwoch neu aufgestellt: Daniel Pütz hat nach zwei Jahren als Schriftführer die Position des 2. Vorsitzenden übernommen.

Elisabeth Tillmann, bisherige 2. Vorsitzende, ist nun Schriftführerin. Markus Müller ist Beisitzer und hat sich aus dem aktiven Geschäft der Veranstaltungen/Organisation zurückgezogen. Wiedergewählt wurden Kassenführer Dirk Hugenpoth und die Beisitzer Katharina Bathe und Andreas Terbrüggen. 

Für die 36 Mitglieder – sieben Fachhändler sind im vergangenen Jahr ausgeschieden – werden als die zwei größten Veranstaltungen wieder Auto und Mehr sowie der Weihnachtsmarkt durchgeführt. Im vergangenen Jahr verschlangen die Kosten für beide Events fast 13.000 Euro. 

Fachhandel muss aufs Geld achten

Vorsitzender Rolf Biggemann sagte: „Es ist enorm, was wir mit so wenigen Mitgliedern alles gestemmt kriegen.“ Und doch: Der Balver Fachhandel muss aufs Geld achten. Es kostet, den Besuchern ein attraktives Rahmenprogramm zu bieten so beim diesjährigen Auto und Mehr, bei dem sich das „Mehr“ diesmal aus dem Bereich Funsport mit MTB, E-Bikes, Camping und Caravaning zusammensetzt. 

Das Geschehen spielt sich auf der Hauptstraße, dem Drostenplatz und dem IBS-Parkplatz ab. Bevorzugung bei der Standvergabe Drostenplatz und IBS-Parkplatz sind die beiden Standorte für den Weihnachtsmarkt 2017. Nach dem erfolgreichen Verlauf des vergangenen Jahres soll dieses Konzept auch zukünftig dort stattfinden. „Es war rückblickend eine gute Entscheidung“, betonte Rolf Biggemann.

Bevorzugung bei der Standvergabe

Diesmal aber soll der Drostenplatz mehr in das Geschehen außerhalb der Lebenden Krippe mit einbezogen werden. Der Fachhandel wird bei der Standvergabe diejenigen bevorzugen, die Samstag und auch Sonntag teilnehmen wollen. Die Genehmigungsbehörde wird in Balve die verkaufsoffenen Sonntage streng unter die Lupe nehmen, berichtete Markus Müller. 

Die Fachhändler müssen noch genauer als bisher begründen, wie sie sich in welcher Form an einem solchen Sonntag beteiligen, um eine Bewilligung zu erhalten. Müller hat viele Jahre den Schrift-, Mail- und Telefonverkehr sowie persönliche Gespräche um solche Veranstaltungen geführt, und weiß aus Erfahrung: „Es nimmt noch mehr Zeit in Anspruch.“ 

Erste Bauarbeiten sollen bald beginnen

Dagegen soll, nach Ansicht von Bürgermeister Hubertus Mühling als Gast des Fachhandels, nur noch wenig Zeit verstreichen, bis die ersten Bauarbeiten für die Umsetzung des Innenstadtkonzeptes beginnen. Nach Ostern ist die Anlage des Parks an der Hauptstraße vorgesehen, danach sollen die ersten Maßnahmen für die Anbindung des neuen Verbrauchermarktes (ehemals Kiebitzmarkt) beginnen. 

„Deutliche Bausteine für Balve gesetzt“ Die Innenstadt soll mit neuen Sitzbänken und Mülleimern ausgestattet und der Radweg zur Höhle weiter ausgebaut werden. „Es werden deutliche Bausteine für Balve gesetzt“, sagte das Stadtoberhaupt. 

Integriertes Handlungskonzept für Innenstadt

Diese Maßnahmen sind Teile des Integrierten Handlungskonzeptes für die Innenstadt, die bis 2020 umgesetzt werden sollen. 7,5 Millionen Euro stehen dafür im Haushalt bereit, von denen fünf Millionen Euro bezuschusst werden. Wichtig war Mühling zu betonen, dass er damit hinter den Fachhändlern stehe und die Stadt einen Beitrag zur öffentlichen Infrastruktur leiste. 

Dazu gehört auch das seit 15 Jahren existierende Ärgernis des Staus auf der Hauptstraße. Auch wenn seit zwei Wochen der Rückstau zurück gegangen sei – was auch der Sperrung des Mühlenwegs zugeschrieben wurde – soll und muss doch eine dauerhafte Lösung her. 

Neue Ampel oder neuer Kreisverkehr

„Unsere Meinung ist gefragt“, sagte Mühling, der auf zwei Vorschläge hinwies, die in Absprache mit Straßen.NRW entstanden: Eine neue Ampel oder ein Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 18 Metern. 

In der Sitzung des Ausschusses Umwelt, Planung, Bau, die am 14. März ab 18 Uhr stattfindet, sollen die Entwürfe vorgestellt werden. Bürgermeister Mühling lud die Fachhändler ein, daran teilzunehmen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare