Balver Ehrenteller für Elternengament in Schulen

+
Die Vertreter von gleich zehn Förder- und Betreuungsvereinen der Balver Schulen erhielten am Freitagabend für ihr ehrenamtliches Engagement den Ehrenteller der Stadt. ▪

BALVE ▪ So viele Ehrenteller auf einmal wie am Freitagabend hat die Stadt Balve auch noch nicht verliehen: Bei der Bürgerehrung im Sitzungssaal des Rathauses vergab Bürgermeister Hubertus Mühling die Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement gleich zehn Mal.

Für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurden in diesem Jahr die Förder- und Betreuungsvereine der Balver Schulen. Im Einzelnen waren dies die Fördervereine der St. Johannes-Grundschule Balve, der Katholischen Grundschule Drei Könige Garbeck, der Gemeinschaftsgrundschule Langenholthausen, der St. Nikolaus-Grundschule Beckum, der Hauptschule und der Realschule sowie der Trägerverein für die Offene Ganztagsgrundschule in Balve und die Betreuungsvereine „Schule von 8 bis 1“ an den Grundschulen in Garbeck, Langenholthausen und Beckum.

Die Fördervereine seien zu dem Zweck gegründet worden, den Kindern an den Schulen durch Anschaffungen und Verschönerungen ein verbessertes Umfeld zu bieten und die Stadt Balve als Schulträger zu unterstützen, sagte Bürgermeister Mühling und nannte exemplarisch einige Projekte. Der Förderverein der Realschule beispielsweise engagiere sich hauptsächlich für die bessere EDV-Ausstattung der Schule, aber auch für Kinder aus einkommensschwachen Familien, während das gerade erst gegründete Pendant der Hauptschule seine ersten Projekte noch plane. Die Fördervereine der Grundschulen hätten den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Neu- und Umgestaltung der Schulhöfe gelegt und damit teilweise wahre Spiellandschaften geschaffen, berichtete Mühling weiter. Damit werde das freiwillige Elternengagement für jedermann sichtbar dokumentiert.

Bei den vier anderen Vereine stehe mehr das persönliche Engagement in Form der Kinderbetreuung im Vordergrund, wobei die Betreuungsform „Schule von 8 bis 1“ bereits eine Vorstufe der Offenen Ganztagsgrundschule darstelle, so Mühling weiter.

„Dies alles sind Menschen, die über den Tellerrand hinausblicken und dadurch unserer Stadt auch ein Gesicht geben“, lobte der Bürgermeister das Engagement der Männer und Frauen, die er für ihren freiwilligen zeit-, geld- und arbeitsintensiven Einsatz für die Balver Schulen auszeichnete. Und sicherlich im Sinne der Geehrten rief er die Balver Bevölkerung abschließend dazu auf, die Förder- und Betreuungsvereine durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen. „Denn hier sind wir uns alle einig: Nur eine breite Unterstützung schafft die Voraussetzung für eine effektive Förderung unserer Kinder in den Schulen“, so Mühling. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare