Balver CDU-Fraktion unter neuem Vorsitz

Johannes Schulte

BALVE ▪ Seit gestern hat die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Balve eine neue Führungsspitze. Der 43-jährige Beckumer Johannes Schulte ist der neue Fraktionsvorsitzende. Als Stellvertreter fungieren künftig Alexander Schulte (Garbeck) und Theodor Willmes (Balve).

Die Neuwahl wurde nötig, da der bisherige Vorsitzende, Johannes Wortmann, sein Amt nicht weiter ausüben kann. Im Februar wurde sein Unternehmen durch einen Brand schwer beschädigt. Das Feuer hat stark an den Nerven und der Gesundheit des Garbeckers genagt. Seine volle Kraft muss er nun in seine Gesundheit und sein Unternehmen stecken. Wortmann bedauert diesen Schritt, hat er die politische Arbeit doch stets mit viel Freude ausgeübt. Das Ratsmandat behält er. Der neue Vorsitzende bedankte sich für die geleistete Arbeit bei Wortmann mit einem Präsent.

Dem neuen Fraktionsvorsitzenden Johannes Schulte stehen künftig zwei Stellvertreter zur Seite. Beisitzer im Fraktionsvorstand sind Tobias Müller (Langenholthausen), Martin Danne (Eisborn) und Jörg Roland (Balve). Komplettiert wird der Vorstand durch die kooptierten Mitglieder Hubertus Mühling (Bürgermeister), Helga Rath (Stellvertretende Bürgermeisterin), Guido Grote (Stadtverbandsvorsitzender) und Manfred Dickgraefe (Schatzmeister).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare