Die SG Balve/Garbeck steht im Kreispokal-Halbfinale

+
Tino Tammaro brachte die SG bereits nach fünf Minuten in Führung.

SUNDERN -  Die SG Balve/Garbeck steht im Halbfinale des diesjährigen Kreispokal-Wettbewerbs. Am Mittwochabend wurde der heimische A-Ligist seiner Favoritenrolle beim C-Ligisten SuS Westenfeld letztendlich gerecht und setzte sich mit 2:0 (1:0) Treffern durch. Damit dürfen sich

SG-Spielertrainer Christian Jüngst und Co. nun im Semifinale auf ein Heimspiel gegen den Bezirksligisten SV Hüsten 09 freuen, der sich im Heimspiel gegen den Ligakonkurrenten TuS Sundern mit 3:0 Treffern durchgesetzt hat.

Die SG erwischte ihrerseits in Westenfeld einen Start nach Maß. Nur fünf Minuten waren gespielt, als ein Schuss von Mecit Ceylan zwar abgeblockt wurde, aber Tino Tammaro zum 0:1 abstaubte. Fünf Minuten später vergab Karaikovic allerdings die Chance zum 0:2. „Wenn wir da den Zweiten hinterher legen, läuft das Spiel vielleicht anders“, sagte Jüngst. Stattdessen fand der Außenseiter ins Spiel, ging fortan gut in die Zweikämpfe und suchte selbst seine Chance. „So wird es das erwartet schwere Spiel für uns“, urteilte der SG-Coach.

Nach dem Wechsel vergaben Jüngst selbst, Karaikovic und Tammaro die nächstenguten SG-Chancen, ehe auf der Gegenseite Keeper Pröpper seine Elf bei einem SuS-Kopfball (60.) vor dem Ausgleich bewahrte. Erst ein 20-m-Flachschuss von Jüngst zum 0:2 (73.) sorgte für Klarheit, auch wenn Westenfeld weiterhin alles versuchte. Und zumindest der Anschlusstreffer wär in der Schlussphase noch möglich gewesen, als für die SG binnen Sekunden zweimal der Pfosten (88.) rettete.

SG: Pröpper – Carbone – Kelch, Farr – Croonen, Ceylan, Budde (46. Fazio), Keklik – Jüngst (75. Distefano)– Tammaro, Karaikovic (65. Minelli)

Schiedsrichter: Meisterjahn (Endorf)

Tore: 0:1 (5.) Tammaro, 0:2 (73.) Jüngst

von Stefan Herholz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare