Scheibe platzt durch Hitze

Mehrere Notrufe wegen Flammen an Mehrfamilienhaus - großer Feuerwehreinsatz

+
Die Feuerwehr zog die Reste der Mülltonne auseinander, um sie sorgfältig abzulöschen.

Feuerwehr-Einsatz an der Straße Im Tiefental in Garbeck: Dort ist nach ersten Erkenntnissen nah an einem Gebäude eine Mülltonne in Brand geraten. Eine Scheibe im Eingangsbereich des Hauses platzte. In letzter Sekunde konnte offenbar Schlimmeres verhindert werden.

Balve - Nach ersten Erkenntnissen ist an der Straßen Im Tiefental in Garbeck eine Mülltonne in Brand geraten. Diese stand im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses - die Scheibe eines dortigen Windfangs platzte wegen der großen Hitze. Die Wärmeisolierung des Hauses wurde beschädigt.

Alle Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Dennoch hätte der Brand deutlich schwerere Folgen haben können, wäre er nicht so schnell bemerkt worden. Wie es aussieht, konnte in allerletzter Sekunde verhindert werden, dass die Flammen auf das Haus übergreifen. 

Hausbesitzer und Nachbar greifen zu Feuerlöschern

Der Besitzer des Hauses, der auch selbst darin wohnt, berichtete im Gespräch mit unserer Redaktion, dass er draußen zwar Geräusche gehört, sich aber zunächst nichts dabei gedacht habe. Wenig später klingelte ein Nachbar. Beide Männer rückten dem Feuer demnach mit zwei Pulverlöschern zu Leibe. 

Mehrere Personen wählten den Notruf und meldeten den Brand - die Feuerwehr eilte zu Hilfe. Die Einsatzkräfte zogen später die Reste der Mülltonne auseinander, um nachzulöschen. Mit einer Wärmebildkamera sollte der Bereich auf Glutnester überprüft werden.

Im Einsatz an der recht ruhigen Wohnstraße waren der Löschzug 2 aus Garbeck, die Löschgruppen Balve und Langenholthausen vom Löschzug 1 und die Polizei.

In Garbeck hat es am Dienstagmorgen schon einen Feueralarm gegeben - in einem Unternehmen.

Und auch im Gewerbegebiet Braukessiepen in Garbeck hat es erst vor kurzem gebrannt. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare