SG bejubelt den ersten Saisonsieg

Die SG Balve/Garbeck landete am 10. Spieltag ihren ersten Saisonsieg.

BALVE – Im zehnten Anlauf hat es endlich geklappt: Die SG Balve/Garbeck landete am Sonntagnachmittag beim SV Hüsten 09 II den ersten Saisonsieg.

Aufgrund einer leidenschaftlichen Vorstellung war der 2:1 (2:1)-Erfolg auf dem Aschenplatz im Stadion Große Wiese verdient. „Der Sieg war wichtig für die Psyche“, äußerte SG-Coach Carsten Glänzel, der seine Mannschaft mit zwei Viererketten, einem „Zehner“ und einer Spitze ins Spiel gegen die zuvor auf eigenem Platz ungeschlagene SVH-Reserve geschickt hatte.

Für die SG begann die Partie allerdings alles andere als vielversprechend: Nicht einmal 180 Sekunden waren gespielt, da musste Torwart Hartmann den Ball schon aus dem Netz holen. SVH-Mittelfeldmotor Veliq bestrafte einen Fehler im SG-Aufbauspiel – 1:0 (3.). Doch von diesem denkbar ungünstigen Auftakt ließen sich die Kicker des Fusionsclubs nicht verunsichern.

„Die Mannschaft hat den Kampf angenommen und sich ins Spiel gearbeitet, das war positiv“, bemerkte Trainer Glänzel. Die zunehmenden Feldvorteile führten zu Chancen und zum fälligen Ausgleich: Der als hängende Spitze aufgestellte Kramer löste sich von seinem Bewacher und spitzelte die von Pagel flach und scharf getretene Ecke ins Tor.

Und es sollte noch besser kommen: Mit der nächsten Aktion ging die SG 2:1 in Führung, erneut nach einer Co-Produktion von Pagel als Vorbereiter und Kramer als Torschütze – diesmal allerdings nach einer Kombination aus dem flüssigen Spiel heraus.

Nach Wiederanpfiff entwickelte sich auf dem schwer zu bespielenden, weil huppeligen Rotgrand ein offener Schlagabtausch. „Wir haben aber recht gut in der Deckung gestanden und nur eine Chance zugelassen“, schilderte SG-Trainer Glänzel. Doch als die Gefahr drohte, war Torwart Hartmann auf dem Posten (75.).

Einziges SG-Manko war die Chancenverwertung: So hätte die Mannschaft bei vielen Kontergelegenheiten viel früher den Deckel auf die Partie setzen müssen – doch das Auslassen der Chancen rächte sich nicht.

SG: Hartmann – Croonen, Knoop, Kelch, Stopinski – Pagel, Schwermann (63. Carbone), Altfeld, N. Jagurdzija (86. Budde) – Kramer – T. Tammaro (78. Karaikovic)

Schiedsrichter: Meireles-Pimenta (Werl)

Tore: 1:0 (3.) Veliq, 1:1 (26.) Kramer, 1:2 (28.) Kramer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare