Steuerungsgruppe probiert faires Frühstück

+
Bürgermeister Hubertus Mühling und Mitglieder der Steuerungsgruppe probierten das faire Frühstück aus.

Balve - „Fair in den Tag“, lautet das Motto eines Frühstücks in der Bäckerei Tillmann. Davon überzeugten sich jetzt Bürgermeister Hubertus Mühling und Mitglieder der Fair-Trade-Steuerungsgruppe. Dazu sagte Sigrid Schmidt: „Auch wenn Balve inzwischen eine Fair-Trade-Town geworden ist, so nehmen wir als Steuerungsgruppe nach wie vor unsere Aufgaben wahr.“

Fair gehandelte Waren sind teurer als herkömmliche Produkte. Die höheren Preise sollen den Erzeugern vor Ort ein besseres Einkommen ermöglichen. Nach wie vor gelte es, sie den Kunden ins Bewusstsein zu rufen, sagte Schmidt. Und dazu gehört auch ein Frühstück. Orangensaft, Kaffee, verschiedene Aufstrich-Sorten, Honig, Brötchen, Müsli und auch Zucker stehen auf dem Tisch – „alles fair gehandelt“, wie es auf der Angebotskarte steht. Damit hat die Balver Bäckerei ihr Angebot, das anfangs aus fairem Kaffee bestand, erweitert. Dass dieses Frühstück schmeckt, konnten die Besucher nur bestätigen. Und die Steuerungsgruppe ist zufrieden, dass ein weiterer Schritt gemacht wurde, um den fairen Handel nicht nur bekannt, sondern auch schmackhaft zu machen. - jk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare