Neue Brauerei für Schützen

Klaus Pieper wurde durch Meinolf Preuß-König zum Ehrenmitglied der 4. Kompanie ernannt.

BALVE ▪ Alle vier Kompanien der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft trafen sich jetzt zu ihren Versammlungen. Zu Gast bei allen Versammlungen waren die Sternsinger. Von Julius Kolossa

Geburtstagsgrüße sollen für alle ab 70 Jahren nur noch alle zehn Jahre, bisher jedes Jahr, ausgerichtet werden. Damit soll die Mehrbelastung für die Vorstandsmitglieder reduziert werden – deshalb sei es auch nicht immer möglich, an jeder Beerdigung teilzunehmen.

In Sachen Nachwuchswerbung für den Vorstand wurde von Peter Schuhenn (3. Kompanie) angeregt, neben den Jugendlichen auch die Männer ab 30 Jahren anzusprechen: „Sie stehen mitten im Leben und bleiben auch in Balve.“

Ein weiteres Thema ist der Brauervertrag. Seit mehr als hundert Jahren besteht dieser mit der Iserlohner Brauerei. Gespräche mit Veltins und Krombacher sind gelaufen. In dieser Woche stellt sich noch die Warsteiner-Brauerei vor.

Bei der Versammlung des Gesamtvereins am Samstag, 26. Januar, werden die Kandidaten für den Gesamtvorstand von allen Kompanien unterstützt.

Die 1. Kompanie regelte ihre Angelegenheiten bei „Etna“. Christoph Rapp als Kompanieleiter kam selbst in den Genuss einer Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft. Außerdem erhielten Anstecknadeln: Peter Bridges, Michael Buer, Leonhard Freiburg, Michael Grimm, Kurt Groß, Hermann Hartdegen, Walter Hoffmann, Ralf Reinmann und Josef Riese. Wieder gewählt wurde Fähnrich Michael Runte und Fahnenoffizier Rüdiger Wieden. Der Dämmerschoppen findet am 6. Juli statt.

Ein weiteres Jahr als Kompanieleiter der 2. bleibt Berthold Köster im Amt. Die Ablösung mit Ralf Ostmann kam nicht zustande, so dass auf dem „Drostenboden“ Berthold Köster wieder bestätigt wurde. Gewählt wurde Dominic Schmale als stellvertretender Kompanieführer und Fahnenoffizier, Tobias Stanka als Fähnrich und Jens Niehoff als Ersatzfähnrich. Geehrt wurden Bernd Ahlemeyer, Carsten Drilling, Thorsten Hartmann, Michael Kinski, Franz-Josef Kramer, Guido Rademacher, Thomas Reck, Friedberg Rupprecht, Elmar Schierhoff und Detlev Treude. Biwak ist am 1. Juni.

Peter Schuhenn, Leiter der 3. Kompanie, gratulierte Simon Junk zur Wahl zum neuen Ersatzfähnrich. Er übernimmt damit die Position von Ralf Harnischmacher, der nun an der Standarte stehen wird. Fähnriche bleiben Marco Luig und Klaus Millinewitsch. Geehrt wurden Joachim Gerwin, Dieter Göke, Rolf Heinrich, Hubert Köster, Rainer Schäfer, Friedel Staffel und Franjo Sucevic. Die Kompanie richtet ihr Küppelchenfest am 10. August aus.

Die Ehrennadel als Ehrenmitglied der 4. Kompanie bekam in der St.-Sebastian-Klause Klaus Pieper von Kompanieleiter Meinolf Preuß-König verliehen. Pieper ist seit 30 Jahren Mitglied, war zunächst Fähnrich, dann Fahnenoffizier und von 1995 bis 2010 Kompanieführer, danach dessen Stellvertreter. Sein Nachfolger wird nun Ralf Schlottmann. Ersatzfähnrich ist nun Maik Heinrich. Seit 25 Jahren dabei sind Markus Bathe, Christian Becker, Markus Busche, Daniel Flügge, Thomas Giepmann, Johann Hagelüken, Franz-Josef Krupp, Hans-Peter Raschka und Siegbert Pensky. Der Feuerabend findet am 25. Mai statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare