Neuer Jugendchor soll Nachwuchs zum Singen bringen

+
Daniel Pütz wird den neuen Chor leiten.

Balve – Ein neuer Jugendchor entsteht in Balve. 15 Kinder und Jugendliche müssten mitmachen. Am Dienstag schlägt die Stunde der Wahrheit.

Eine neue Arbeitsgemeinschaft startet in der Realschule. Unter der Schirmherrschaft vom Männerchor Balve soll ein Kinder- und Jugendchor initiiert werden. Daniel Pütz, einer der Vizechorleiter des Männerchores, wird diese Chor-AG leitet. „Mindestens 15 Schüler sollten mitmachen“, sagte er. 

Durchaus zuversichtlich, dieses Ziel zu erreichen, zeigte er sich, nachdem er vor einer Woche dieses Projekt vor allen Jahrgangsstufen vorgestellt hatte – da hätten schon neun Schüler ihr Interesse gezeigt. Trotzdem ist Daniel Pütz gespannt, wie viele Kinder und hoffentlich auch Jugendliche vor ihm am kommenden Dienstag in der 7. Stunde in der Aula sitzen werden. „Hoffentlich haben die Klassenlehrer gute Werbung dafür gemacht“, hofft der Musiker, der acht Chöre leitet. 

Möglich wurde diese Arbeitsgemeinschaft durch eine 1000-Euro-Spende der Sparkasse für die Jugendförderung des Männerchores. Das Interesse für Chormusik soll neu entfacht werden, letztendlich könnten alle Chöre in der Umgebung profitieren, weil sich das Projekt an Jungen und Mädchen gleichermaßen richtet. Der Männerchor werde also nicht direkt für die eigenen Reihen den Nachwuchs ausbilden. 

Bestens vorbereitet hat sich Daniel Pütz für seine erste Stunde. Moderne Lieder aus den Bereichen Rock und Pop auf englisch und deutsch sollen gesungen werden, dazu werden die Schüler am Klavier oder auf der Gitarre begleitet. 

Auftritte sollen in der Schule stattfinden, eventuell auch gemeinsam mit dem Männerchor 1874 Balve. Daniel Pütz: „Aber da gilt es, die Entwicklung abzuwarten.“ Unter Erfolgszwang möchte er den jungen Chor nicht stellen, sondern ihm Zeit geben, sich zu entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare