Musikzug Heggen und „Die Brandstifter“ spielen auf dem Volkringhausener Schützenfest

+
Die Musikerinnen und Musiker des Trommlerkorps Eisborn sind nicht nur – wie dieses Foto zeigt – im Rahmen des Balver Hochfestes aktiv, auch in Volkringhausen sind sie gern gesehen.

Volkringhausen - Den vergangenen 3. Adventssonntag nennt Stephan Neuhaus, der Brudermeister der St. Hubertus-Schützen aus Volkringhausen, den „Sonntag der Freude“: An diesem Tag sei es den Volkringhausener Schützen gelungen, eine neue Festmusik für das Schützenfest 2018 zu finden.

„Auf der Suche nach einer neuen Festmusik besuchten wir mit den Vorstandsmitgliedern unserer Bruderschaft an diesem 3. Adventssonntag ein Weihnachtkonzert im Biggetal“, schreibt Neuhaus. Nach einem „eindrucksvollen Konzert mit hervorragend intonierten Musikstücken“, sei es den Schützen gelungen, mit dem Vorstand des Ausrichters zum Abschluss zu kommen – und den Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Heggen für das Schützenfest in Volkringhausen zu verpflichten.

Mathias Pfläging dirigiert die Heggener

Die Musikerinnen und Musiker aus Heggen im Nachbarkreis Olpe werden von Mathias Pfläging dirigiert. Auf der Internetseite des Musikzuges ist zu lesen, dass er im Alter von acht Jahren mit dem Hornspiel begann. Begleitend zum Unterricht sei er an der Folkwanghochschule für Musik in Essen ausgebildet worden. Zudem habe er als Achtjähriger mit dem Klavierspiel begonnen.

Seine ersten Orchester-Erfahrungen sammelte Pfläging im Musikverein Nordenau. Als Zeitsoldat war der Dirigent der Heggener Musiker im Marinemusikkorps Nordsee tätig und spielte dort in der großen Orchesterbesetzung ebenso wie in der Kammermusikbesetzung.

Der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Heggen wird für die neue Festmusik der Volkringhausener Schützenbruderschaft sorgen.

Als Dirigent habe er ebenfalls bereits viel Erfahrung gesammelt. „Bereits im frühen Alter von 16 Jahren dirigierte er als stellvertretender musikalischer Leiter den Musikverein Nordenau und das sinfonische Blasorchester des Hochsauerlandkreises. Bald darauf legte er seinen Dirigierschein in Süddeutschland ab und wurde Dirigent des Blasorchesters Nordenau/ Oberkirchen“, heißt es weiter. Im Rahmen von Dirigiermeisterkursen habe er bereits das Luftwaffenmusikkorps Karlsruhe dirigiert und die „Junge Philharmonie Zollernalb“.

„Wir sind begeisterte Musiker“

Brudermeister Neuhaus teilt weiter mit, dass auch eine Kapelle für das Abendprogramm gefunden werden konnte: die Tanzmusik des Musikzuges der freiwilligen Feuerwehr Attendorn. „Die Brandstifter“ sollen den Volkringhausenern und ihren Gästen an den Festabenden in der Halle kräftig einheizen. Bandmitglieder sind Oliver Brylski (Gesang und Saxofon), Dana Müller (Gesang), Carl Philipp Koppen (Gesang und Keyboard), Philipp Cramer (Keyboard), Marius Gabler (Bass), Lupex (Philipp Luke, Drums and Percussions), Major Sexy (Gitarre, Thomas Grünhage) und Sebastian Bertels (Technik). Zum Repertoire schreiben „Die Brandstifter“ auf ihrer Homepage: „Hier dürfte für jeden etwas dabei sein. Die Setliste ist unser Grundgerüst, wir legen aber großen Wert auf Spontanität.“ Weiter heißt es dort: „Wir sind begeisterte Musiker, die Spaß an regelmäßigen Proben, zahlreichen Auftritten mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen und vor allem an tanzenden und feiernden Menschen haben. Wir sind keine Vollprofis.“

Brudermeister Stephan Neuhaus freut sich schon auf das Schützenfest vom 18. bis 20. Mai des kommenden Jahres, „an dem wir die Musikantinnen und Musikanten unserer neuen Festmusik und Tanzmusik erstmals herzlich willkommen heißen dürfen“. Er berichtet weiter: „In gewohnter Manier dürfen wir zum Schützenfest herzlich unsere Freunde des Trommlerkorps Eisborn begrüßen, durch die das musikalische Programm vervollständigt wird.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare