DRK Balve: Mehr als 100 neue Fördermitglieder

+
Die Verantwortlichen des DRK Balve freuen sich über mehr als 100 neue Fördermitglieder.

Balve - Die Werbeaktion des Ortsvereins Balve des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zur Gewinnung neuer Fördermitglieder ist abgeschlossen. „Meine kühnsten Erwartungen sind übertroffen worden“, sagte dazu Bernhard Krämer, Kassenwart des Ortsvereins

Zur genauen Anzahl der neu gewonnenen Förderer wollte Krämer allerdings auch auf mehrfache Nachfrage unserer Zeitung keine Angaben machen: „Nur so viel: Die bei dem Pressegespräch in den Raum gestellten 100 neuen Mitglieder, die wir uns gewünscht haben, sind erreicht.“ 

Über einen Zeitraum von zwei Wochen waren Werber im Auftrag der heimischen Rotkreuzler in der Hönnestadt unterwegs. Viele Türen sind ihnen im Rahmen dieser groß angelegten Aktion in der Stadt und allen Ortsteilen geöffnet worden. „Wir haben ein gutes Standing in Balve“, erzählte Krämer, was ihm die auswärtigen Mitarbeiter gespiegelt hätten. 

Krämer: „Wir werden wahrgenommen“

Bekleidungsspenden, Tagespflege, Blutspende, Katastrophenschutz- und Sanitätseinheit sowie Kindergarten seien den Balvern bekannt und auch würdig, unterstützt zu werden. „Ja, wir werden wahrgenommen“, lautete Krämers Fazit der Werbemaßnahme. „Wir können auf ein guter Akzeptanz verweisen.“ 

Und da sei es positiv und sehr erfreulich, dass sich diese mit neuen Fördermitgliedern im gesamten Stadtgebiet widerspiegelt. „Danke an alle auch für die freundliche Aufnahme der Werber“, lobte Bernhard Krämer die Balver, die, wenn sie auch nicht Mitglied wurden, sich auf gute Gespräche eingelassen hätten. 

Dem DRK aus Balve sei mit diesen Fördermitgliedschaften eine langfristige Fortsetzung der Arbeit in bekannter und bewährter Form möglich, stellte der Kassenwart fest: „Der Vorstand sieht es als große Wertschätzung seiner Tätigkeit.“ 

Die Neumitglieder erhalten jetzt ein Begrüßungs- und Dankesschreiben, demnächst werden sie zu einem Treffen eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare