In Balve legt nur die Realschule zu

+
Balve hat in 30 Jahren mehr als 600 Schüler verloren. ▪

BALVE ▪ Die Zahl der Schüler, die eine allgemeinbildende Schule in der Stadt Balve besuchen, ist innerhalb des letzten Jahres leicht gesunken. Rückläufig sind vor allem die Zahlen der Grund- und der Hauptschüler, während die Realschule mehr Zulauf registrierte. Das geht aus einer Erhebung des statistischen Landesamtes hervor.

Nach der aktuellen Statistik lernen an den vier Balver Grundschulen, an der Hauptschule und an der Realschule derzeit 1367 Kinder und Jugendliche. Das sind 1,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Damit liegt Balve durchaus im Landestrend (-1,7 Prozent). Auffällig ist aber, dass die Balver Schulen im Laufe der vergangenen 30 Jahre fast ein Drittel (31.1 Prozent) ihrer Schüler verloren haben. In diesem Zeitraum hat die Hauptschule mehr als die Hälfte (54,3 Prozent) eingebüßt, Grundschulen und Realschule haben im Schuljahr 1980/81 etwa ein Fünftel mehr Schüler gehabt. Alle Schulformen verzeichneten vor zehn Jahren ein kleines Zwischenhoch, als sie zusammen 1791 Schüler unterrichteten.

Nach Angaben des statistischen Landesamtes besuchen derzeit 502 Balver Mädchen und Jungen eine Balver Grundschule. Das sind 3,5 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Noch deutlicher wird der Schülerschwund an der Hauptschule: Dort drücken derzeit nur noch 271 Jugendliche die Schulbank, das sind zehn Prozent weniger als im vergangenen Schuljahr. Einzige Gewinnerin ist die Realschule, die gegenüber dem vergangenen Schuljahr um vier Prozent auf 594 Schüler zulegen konnte. ▪ vg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare