Trotz Kritik nach der Premiere

Langenholthausen: Konzerte vor der Schützenhalle gehen weiter

+
Volles Haus beim ersten Konzert Anfang Juli. Mit vielen Besuchern rechnen die Schützen auch bei der zweiten Auflage.

Langenholthausen – Die Schützenbruderschaft St. Johannes Langenholthausen macht weiter mit ihren Freiluftkonzerten auf dem Platz vor der Schützenhalle.

Bei der zweiten Auflage soll am Sonntag, 2. August, ab 11 Uhr zunächst der Musikzug Langenholthausen spielen, bevor es ab 13 Uhr – wie schon bei der Premiere – mit der Egerländerbesetzung des Musikvereins Amicitia Garbeck weitergeht. 

Nach diesem ersten Konzert Anfang Juli, zu dem bei gutem Wetter rund 120 Gäste gekommen waren, hatte es Ärger gegeben. Aus dem Dorf war Kritik laut geworden, dass die Schützen in Zeiten der Corona-Pandemie eine solche Veranstaltung durchführen. Die Verantwortliche hatten darauf verärgert reagiert und weitere Musikevents zunächst infrage gestellt. Jetzt aber hat sich die Bruderschaft entschieden, doch weiterzumachen. 

Erneut nur Sitzplätze

Im Mittelpunkt des neuen Konzertes sollen diesmal die besten und gängigsten Schützenfestklänge stehen. „Während der Auftaktveranstaltung haben sich unsere Gäste vorbildlich an die Corona-Auflagen gehalten. Das war für uns die Grundvoraussetzung, über eine Wiederholung nachzudenken“, sagt Vorsitzender Berthold König. Damit sich dies auch am 3. August nicht ändert, wird es erneut nur Sitzplätze geben. 

Zudem soll der Großteil der Plätze erneut per Reservierung im Vorfeld vergeben werden. „Einen kleinen Teil werden wir für Gäste vorsehen, die vielleicht nur mal auf eine oder zwei Stunden vorbeischauen möchten. Plätze die frei werden, desinfizieren wir jeweils, bevor sie erneut benutzt werden dürfen“, erläutert König. Sollten alle Plätze besetzt sein, werde die Bruderschaft auch Gäste abweisen. 

5 Euro Eintritt 

„Der Erfolg der ersten Veranstaltung hat sich offensichtlich herumgesprochen, denn wir hatten schon eine Reihe von Nachfragen. Wer sicher teilnehmen möchte, sollte sich also zeitig anmelden“, so König. Einlass auf den Schützenplatz ist ab 10.45 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Für den Gang zur Toilette ist eine Schutzmaske zu tragen. „Da die Veranstaltung um 11 Uhr beginnt, wird auch Mittagsverpflegung angeboten; nachmittags steht Kaffee und Kuchen auf der Speisekarte“, sagt König. Sollten die Wetterverhältnisse das Freiluftkonzert nicht zulassen, wird die Bruderschaft die Veranstaltung kurzfristig absagen. „Für diesen Fall peilen wir Sonntag, 9. August, als Ausweichtermin an“, sagt König.

Reservierungen nehmen ab sofort Berthold König, Tel. 0151/58193761, und Dominik Cordes, Tel. 0152/23992034, entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare