Hund hilft einer behinderten Frau im Alltag

+
Ihr Behindertenbegleithund Mars macht das Leben für Jasmin Stoiber viel leichter.

Garbeck - Ein ganz großes „Danke“ will Jasmin Stoiber allen sagen, die ihr ermöglichten, dass sie mit „Mars“ an ihrer Seite ein eigenständigeres Leben führen kann. Ihr Behinderten-Begleithund sei noch in der Ausbildung, erzählt die gebürtige Garbeckerin, die inzwischen in Berlin wohnt. Doch er mache große Fortschritte.

Jasmin Stoiber (wir berichteten über für sie durchgeführte Spendenaktionen) verbrachte jetzt ihren Urlaub in ihrer Heimat, auch, um Schützenfest zu feiern.

Die lebenslustige junge Frau (26) hält den Kontakt mit ihren Freunden und Bekannten aufrecht. Dabei hat sie alles von ihrem Rollstuhl aus im Blick – eine Folge vom Ehlers-Danlos-Syndrom, an dem sie erkrankt ist. Symptome sind chronische Gelenk- und Gliederschmerzen, Erschöpfungszustände, Bandscheibenvorfälle und auch ausgerenkte Gelenke bei Überbeweglichkeit.

Mit Mars lässt sich da der Alltag leichter meistern. Der Golden Retriever ist ihr von „Hunde für Handicaps“ zur Verfügung gestellt worden. Vom Wesen her ist der Vierbeiner absolut für diese Vertrauensstellung geeignet, das haben Auswahltests bewiesen. Jetzt muss er in die Schule, um als vollwertiger Behindertenbegleithund seine Dienste tun zu können.

Inzwischen macht er Lichtschalter an und aus, zieht die Socken seines Frauchens aus, setzt Aufzüge in Bewegung und trägt Einkäufe in einer Tasche.

Um die 20 000 Euro kostet die Ausbildung, die von Jasmin Stoiber selbst zu zahlen sind. Über die Hälfte davon ging an Spenden aus ihrer Heimat ein, denn vielen Vereinen, Unternehmen und Privatleuten liegt ihr Schicksal am Herzen. „Jasmins Life“ heißt ihre Internetseite, in der sie Einblicke in ihre Lebenswelt gibt. - jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare