In Garbeck

Einbrecher stehlen zehn Tonnen Zink

+

Garbeck - Schwer zu schleppen hatten am Wochenende Täter, die im Gewerbegebiet Braukessiepen auf das Gelände von Ueding Gieß- & Umformtechnik an der Straße Im Kirchfeld eindrangen.

Denn die bislang noch Unbekannten stahlen gleich Zinkbarren mit einem Gesamtgewicht von etwa zehn Tonnen. 

Die Einbrecher hebelten am Sonntagmorgen um 1.51 Uhr ein komplettes Fenster aus dem Rahmen und verschafften sich so Zutritt in eine Fabrikhalle. 

Von Überwachungskamera gefilmt

Mit einem weißen Transporter fuhren die maskierten Männer in den folgenden Stunden in mehreren Fuhren die Zinkbarren ab. Die Diebe gerieten bei ihrer Arbeit allerdings in das Feld einer Überwachungskamera. Die Polizei wertet die Aufnahmen aus. Die Ermittlungen dauern noch an. 

Ebenfalls im Gewerbegebiet Braukessiepen vermeldet die Polizei für das Wochenende noch einen zweiten Einbruch: An der Straße Altes Feld brachen Unbekannte zwischen Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, gegen 22 Uhr, in die Büroräume der Kfz-Werkstatt Lückert-Flindt ein. 

Fahrzeugschlüssel gestohlen

Sie schlugen eine Fensterscheibe ein, durchwühlten Schränke, brachen eine Kasse und hebelten einen Schlüsseltresor auf. Aus der Kasse wurde Bargeld, aus dem Schlüsseltresor ein Fahrzeugschlüssel gestohlen.

Hinweise nimmt in beiden Fällen die Polizeiwache in Menden unter der Rufnummer 0 23 73 / 9 09 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare