Eisenbahnfreunde präsentieren Hönnetalbahn auf der Intermodellbau

+
Stolz werden die Eisenbahnfreunde auch den Bahnhof Sanssouci präsentieren.

Balve - Für die Modellbauer der Eisenbahnfreunde Hönnetal (EFH) wird es das „Highlight 2017“ sein. Erstmals wird die gesamte Modulanlage der Hönnetalbahn mit einer Länge von 42 Metern von heute, 5. April, bis Sonntag, 9. April, auf der Intermodellbau in den Dortmunder Westfalenhallen ausgestellt.

Die EFH-Modellbauer um Alfons Blumenkamp und Gerd Humme werden ihre zahlreichen, detailgenauen Hönnetalbahndioramen präsentieren. Die bis ins Detail liebevoll mit viel Mühe in Eigenarbeit angefertigten Module im Maßstab 1:87 zeigen den Fahrbetrieb auf der Hönnetalbahn in den sechziger Jahren – eine Zeit, in der die Bahn besonders im Güterverkehr eine enorme Bedeutung besaß. Auf den einzelnen Bahnhöfen und auf den Gleisanschlüssen entlang der Strecke bis Neuenrade gab es zahlreichen Wagenladungsverkehr, so wurde unter anderem Kalkstein, Grubenholz aber auch Stückgut verladen und es gab eine faszinierende Fahrzeugvielfalt zu bestaunen.

Dieses nostalgische Stück Hönnetalbahn lassen die Eisenbahnfreunde in Dortmund wieder aufleben. Stilechter Eisenbahnverkehr in Spur H0 auf den Miniaturschienen mit originalgetreu nachgebauten Bahnhofsanlagen wie Neuenrade, Garbeck, Balve, Sanssouci oder Binolen soll die Besucher faszinierten.

Erstmals wird außerdem das erst kürzlich fertiggestellte Modul der Burg Klusenstein auf der Intermodellbau der Öffentlichkeit vorgestellt. Alfons Blumenkamp hat die Burg bis in das letzte Detail mit ihren Nebengebäuden, aber auch den Binoler Eisenbahntunnel mit der Feldhofhöhle, liebevoll nachgebaut.Jeweils täglich von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag bis 17 Uhr, kann die Modulanlage in der Halle 7 der Westfalenhallen besichtigt werden.

Weitere Informationen zu der Intermodellbau: http://www.intermodellbau.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare