Dampfsonderzug fährt durch das Hönnetal

Die Lok 78 468 fährt durch das Hönnetal. - Foto: privat

Balve -  Die Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf und die Eisenbahnfreunde Hönnetal bieten am Samstag, 27. September, eine besondere Fahrt an.

Ein Dampfsonderzug fährt mit der imposanten und bestens gepflegten Länderbahnlok 58 311 aus dem Hönnetal ab Binolen über Menden, Fröndenberg, Schwerte, Holzwickede und Unna über den westfälischen Semmering nach Warstein. Diese preußisch-badische G 12 ist erstmals für Westfalendampf und die Eisenbahnfreunde Hönnetal unterwegs.

Ab Lippstadt wird der Zug um weitere Wagen und um die ebenfalls schöne Lok 78 468 verlängert. Mit zwei Länderbahnloks geht es dann unter Volldampf über den legendären Haarstrang weiter nach Warstein. Diese Eisenbahnstrecke wird planmäßig nur noch im Güterverkehr befahren. Sonderfahrten mit gleich zwei Dampflokomotiven sind selten, so die Organisatoren. Unterwegs gebe es mehrfach die Gelegenheit, den schönen Zug zu fotografieren. Außerdem werde es eine Scheinanfahrt mit beiden Loks geben.

Der 58er-Zug besteht überwiegend aus dreiachsigen Umbauwagen und präsentiert sich im Zustand der 1950er Jahre. Der Dampfzug fährt 8.09 Uhr ab Binolen, 8.22 Uhr ab Menden, 8.33 Uhr ab Fröndenberg, 9.14 Uhr ab Schwerte, 9,29 Uhr ab Holzwickede und 9.43 ab Unna.

In Warstein sind rund vier Stunden Aufenthalt eingeplant. Zurück in Binolen ist der Dampfsonderzug etwa 20.50 Uhr. Mitglieder der Eisenbahnfreunde Hönnetal und der Stiftung BSW Fröndenberg bekommen eine Fahrpreisermäßigung. Die Plätze der 1. Klasse sind bereits ausverkauft. Für die 2.Klasse gibt es noch freie Plätze.

Weitere Informationen und Fahrkarten gibt es nur bei der Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf unter Tel. 0 25 72 / 17 93 oder per E-Mail an info@westfalendampf.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.