1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Balve bekommt zweites Impfzentrum

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Im Corona-Testzentrum im ehemaligen Grundschulgebäude in Langenholthausen werden ab dem 26. November auch Impfungen angeboten.
Im Corona-Testzentrum im ehemaligen Grundschulgebäude in Langenholthausen werden ab dem 26. November auch Impfungen angeboten. © Kolossa, Julius

Die Stadt Balve bekommt noch in diesem Monat ein zweites Corona-Impfzentrum. Ab Freitag, 26. November, bietet auch das Corona-Testzentrum des Unternehmens Prohealth 24 in der Sokola.de in Langenholthausen diesen Service an.

Das Impfzentrum im Hauptschulgebäude am Krumpaul, das die Hausärzte Dr. Gregor Schmitz und Dr. Paul Stüeken in Zusammenarbeit mit der Stadt dem Roten Kreuz und den Maltesern realisiert haben, ist bereits seit dieser Woche in Betrieb.

In der Einrichtung am Krumpaul werden ausschließlich Zweit- und Drittimpfungen verabreicht, in Langenholthausen im ehemaligen Grundschulgebäude möchte Prohealth einen umfassenderen Service anbieten. „Es können Termine zu einer Auffrischungsimpfung, der sogenannten Booster-Impfung, aber auch zu einer Erst- und Zweitimpfung gebucht werden“, sagt Prohealth-Geschäftsführer Ralf Bigell.

Dr. Torsten Klein hat die medizinische Leitung

In der Sokola.de hat Dr. Torsten Klein aus Balve die medizinische Leitung und Aufsicht. Dr. Klein ist unter anderem als Oberarzt im St.-Vinzenz-Krankenhaus in Menden tätig. Die organisatorische Abwicklung und die Bereitstellung des medizinischen Fachpersonals übernimmt Prohealth 24. „Wir kooperieren mit Dr. Klein, haben mit ihm die Einrichtung einer zusätzlichen Impfstelle beim Kreisgesundheitsamt beantragt. Dieser Impfstelle ist jetzt zugestimmt worden, sodass sie in der nächsten Woche eröffnet werden kann“, so Ralf Bigell.

Bigell sieht mit Blick auf den großen Bedarf an Booster-Impfungen seine Impfstelle nicht als Konkurrenz zur Einrichtung am Krumpaul, sondern vielmehr als Ergänzung: „Das Vorgehen der Balver Hausärzte, die Booster-Impfungen aus den Praxen in das neue Testzentrum zu verlegen, ist absolut sinnvoll und von größtem Nutzen für die Bürger.“ Denn im Kampf gegen die steigenden Corona-Infektionszahlen zähle jetzt jeder Tag. „Es ist besser zu viel, als zu wenig Impfkapazitäten zu haben“, so Bigell.

Termine online und per Telefon vereinbaren

Impftermine für den Eröffnungstag können ab sofort telefonisch unter der Rufnummer 02375/4124 vereinbart werden. Für alle weiteren Tage ist eine Terminreservierung auch online über das Buchungsportal www.impfen-balve.de möglich. Weitere Infos zu den individuellen Zugangsvoraussetzungen finden sich ebenfalls auf dieser Internetseite.

Öffnungszeiten: Das Impf- und Testzentrum in Langenholthausen ist künftig wie folgt geöffnet: Montag: 7.30 bis 9.30 Uhr, Dienstag: 15 bis 17 Uhr, Mittwoch: 10 bis 12 Uhr, Donnerstag: 16 bis 18 Uhr, Freitag: 10 bis 14 Uhr, Samstag: 10 bis 12 Uhr (jeder 1. und 4. Samstag im Monat), Sonntag: 10 bis 12 Uhr (jeder 2. und 3. Sonntag im Monat), Heiligabend und Silvester: 10 bis 12 Uhr, 1. und 2. Weihnachtstag, Neujahr: geschlossen.

Auch interessant

Kommentare