Auszeichnung für das THW-Urgestein Josef Weber

+
Geehrt wurden: (von links) Andreas Kandulski (25 Jahre), Fabian Weber (Ehrenzeichen Gold), Josef Weber (50 Jahre), Sebastian Gatz, Eric Kemper und Holger Mayweg (10 Jahre).

Balve - Josef Weber ist eine Institution beim Technischen Hilfswerk (THW) in Balve: Er war jahrzehntelang Ortsbeauftragter und führte die blaue Truppe in der Hönnestadt mit viel Geschick.

Am Samstag konnte er für seine 50-jährige Mitgliedschaft und seine zahlreichen Verdienste die Urkunde des THW-Präsidenten aus der Hand des Ortsbeauftragten Holger Mayweg in Empfang nehmen.

75 Prozent seines Lebens gehört Josef Weber bisher der humanitär tätigen Bundesanstalt an. Und es gab noch weitere Ehrungen an diesem Samstag. Zugführer Fabian Weber erhielt das Ehrenzeichen in Gold für seine Verdienste. 25 Jahre ist Andreas Kandulski Mitglied im Technischen Hilfswerk, und für jeweils zehnjährige Zugehörigkeit wurden Sebastian Gatz, Eric Kemper und Holger Mayweg ausgezeichnet.

Deutlich im fünfstelligen Bereich liegen die Dienststunden, die bis zur Jahresdienstbesprechung geleistet wurden. Die Helferinnen und Helfer waren in diesem Jahr insgesamt 13 738 Stunden im Einsatz. Ein sehr gutes Ergebnis, befand der stellvertretende Ortsbeauftragte Andreas Kandulski. Er wies auf die zahlreichen Neuanschaffungen des THW in Balve hin, und stellte besonders das Stromaggregat und die neue Motorsäge heraus.

Im kommenden Jahr haben die Balver THWler einiges vor. So stehe eine verlagerte Standortausbildung in Wesel, eine 24-Stunden-Übung und wieder die traditionelle Funkübung am 24. November auf dem Programm. „Wir hatten so viele Anfragen, das müssen wir wieder machen“, erklärte der Ortsbeauftragte Holger Mayweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.