Auswärtige Gäste beleben das Volkringhausener Schützenfest

+
Heiko und Anke Wortmann haben sich dem Schützenvolk während des Festzuges am Montag präsentiert.

Volkringhausen - Heiko Wortmann ist der erste Schützenkönig, der von seinem Wohnsitz in Garbeck aus sein Heimatdorf Volkringhausen regiert.

Außerdem ist er der Regent mit der kürzesten Amtszeit. Denn das nächste Schützenfest im kleinsten Balver Dorf wird bereits in zehn Monaten, am Pfingstwochenende gefeiert – von Freitag, 18., bis Sonntag, 20. Mai 2018.

Während seiner Regentschaft werden die Majestäten nur zwei Mal die St.-Hubertus-Schützen präsentieren: Im Rahmen des Eisborner Jubelschützenfestes zum 175-jährigen Bestehen vom 1. bis 3. September, und beim Kreisschützenfest in Hüsten vom 22. bis 24. September.

„Wir werden das Beste daraus machen“, sagten Heiko und Anke Wortmann, als sie am Montag mit ihrem aus 20 Paaren bestehenden Hofstaat zum Festzug abgeholt wurden. Mit der Amicitia aus Garbeck gaben die Regenten noch einmal Vollgas – einen guten Eindruck haben die Musiker auch nach der Proklamation in der Halle hinterlassen, als sie vor der Bühne für Stimmung sorgten.

Der Abschied nach 33 Jahren von den Garbecker Musikern fiel den Volkringhausenern schwer, doch müssen sie die Entscheidung der Aktiven akzeptieren. Am Wochenende gehörten die Gar-becker noch einmal dazu – und dies von den Ständchen nach dem Antreten am Samstag, über die Begleitung der Schützenmesse, die Gestaltung des Frühschoppenkonzertes am Sonntag und die Untermalung beim Vogelschießen am Montag. In den Abendstunden traten jeweils die Amigos in Erscheinung.

Es war ein harmonisches Fest, bei dem aber besonders am Samstag die auswärtigen Besucher die Kasse klingen ließen. Nur wenige Volkringhausener nahmen teil, was vor allem bei den Ehrungen auffiel. Erst allmählich füllte sich im Verlauf des ersten Festtages die Halle und der Vorplatz mit Schützenfestbesuchern aus Eisborn, Beckum, Langenholthausen und auch aus Garbeck.

Über viele Zuschauer beim Festzug am Sonntag freuten sich die Schützen. Viele, die am Straßenrand dem bis dato noch regierenden Königspaar Marius Neuhaus und Lisa Krengel zujubelten, folgten dem Festzug in die Halle, um den Tag dort ausklingen zu lassen. Der Sonntag blieb aber auch in diesem Jahr ein Tag für das Dorf. So schloss der Bierwagen vor der Halle bereits um 20.30 Uhr, damit sich die Gäste auf das Feiern in der Halle konzentrierten.

Groß war das Interesse der Auswärtigen am Montagabend, denn nicht nur die Beckumer mit ihrem Königspaar Jens Lindemann und Corinna Plaschkies nahmen zahlreich an diesem traditionellen Besuch im Nachbardorf teil, auch aus den anderen Dörfern ließen es sich die Jugendlichen und die Jungschützen nicht entgehen, auf das Schützenfest in Volkringhausen anzustoßen.

Die aktuellen Zahlen wird Kassenwart Marius Neuhaus im Rahmen der Abrechnungsversammlung am Samstag, 26. August, auf den Tisch legen. Und im Herbst kommen die Schützen noch einmal zu einer außerordentlichen Versammlung zusammen. Dann will der Vorstand über die Auswahl der neuen Festmusik berichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare