Ausverkaufte Balver Höhle rockt

Im ausverkauften Haus fand am Samstag das German Kultrock Festival statt. ▪

BALVE ▪ Glückliche Gesichter so weit das Auge reichte. Am Samstag fand in der Balver Höhle das German Kultrock Festival mit einigen hochkarätigen Bands statt. „Ausverkauft!“, hieß es am Abend, als Jane die Bühne betraten und den krönenden Abschluss bildeten. Veranstalter, Musiker und die vielen Besucher waren mit dem Event gleichermaßen zufrieden. „So perfekt wie bei der Premiere“, waren sich die Organisatoren Klaus Walz und Guido Simm einig.

Die Mischung hatte offenbar den Nerv der Kultrock-Fans getroffen. Ramses, The Chain, Martin Turner’s Wishbone Ash und Peter Pankas Jane als Hauptact zum Abschluss hatten dafür gesorgt, dass Simm und Walz die 1250 Karten regelrecht aus den Händen gerissen worden waren. Musikliebhaber aus ganz Europa waren angereist, um mit den vier Bands ein stimmungsvolles Festival zu feiern.

Bilder sehen Sie hier:

German Kultrock Festival

Vom Start weg glich die Höhle einem Konzertpalast. Das Gros der Besucher genoss das komplette Programm, es gab aber auch Gäste, die sich ihre persönlichen Rosinen herauspickten. Guido Simm freute sich aber das positive Feedback und zollte den Musikern seinen Respekt. Jede Band für sich war ein echter Kracher, meinte einer der Veranstalter.

Das Publikum präsentierte sich bunt gemischt, was der gelassenen und gleichzeitig positiven Stimmung vor der Bühne zu Gute kam. Vor allem die Fans in den ersten Reihen kosteten die Nähe zu den Rockern in vollen Zügen aus und stimmte gerne in die Texte mit ein. So entwickelte sich ein schönes Wechselspiel zwischen den Bands und dem Publikum – ein Garant für ein gelungenes German Kultrock Festival in der Höhle.

Strahlende Gesichter gab es auch im hinteren Teil der Höhle, wo sich die Unterstützer des Kinder- und Jugendhospiz Olpe über einen Scheck in Höhe von 1693 Euro freuten. Simm und Walz hatten die kompletten Vorverkaufsgebühren gespendet. ▪ Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare