Sportlich-faire Lösung

Balver Kegelstadtmeisterschaften bis 2021 ausgesetzt

Undenkbar in Corona-Zeiten: Die Siegerehrung der Balver Stadtmeisterschaften im Kegeln war stets ein Höhepunkt nach den Wochen der Austragung auf den Bahnen in den Gaststätten und Lokalen.
+
Undenkbar in Corona-Zeiten: Die Siegerehrung der Balver Stadtmeisterschaften im Kegeln war stets ein Höhepunkt nach den Wochen der Austragung auf den Bahnen in den Gaststätten und Lokalen.

Balve – Auf den 18. März hatten sich die Mitglieder des Kegelclubs 6 Pils 4 Kre lange gefreut. Nachdem ihr Dauerrivale um die Krone in der Herrenwertung, der KC Kackstuhl, sensationell vorgelegt hatte, waren für die Sieger der Balver Kegelstadtmeisterschaft 2019 an diesem Tag 586 Holz von Nöten, um den abermaligen Sprung an die Spitze zu schaffen. Das ist kein leichtes Unterfangen, für die Männer um Kegelvater Markus Korbel aber in absoluter Schlagweite.

Die sich Mitte März ausbreitende Corona-Pandemie machte diese Pläne allerdings zunichte. Bislang sind die Kegelbahnen in Balve gesperrt, und es scheint aufgrund der räumlichen Enge auf den Kegelbahnen vollkommen unklar, ab wann diese wieder geöffnet werden, geschweige wann normale Kegelabende eines ganzen Clubs möglich sein werden.

Vor diesem Hintergrund hat sich der KC Rettungsboje als Ausrichter der Kegelstadtmeisterschaft in den zurückliegenden Wochen intensiv Gedanken gemacht, wie die Titelkämpfe zu Ende gebracht werden können.

„Uns geht es insbesondere darum, eine sportlich faire Lösung für alle Keglerinnen und Kegler zu finden“, so Robin Vorsmann vom KC Rettungsboje, der die Veranstaltung nicht abbrechen möchte. „Ein kompletter Abbruch ist für uns keine Option. In der Damenwertung und der gemischten Wertung haben bereits alle Clubs ihre Durchgänge gekegelt und die jeweiligen Sieger stehen fest. Schon jetzt Gratulation an die Sieger, Plan B bei den Damen beziehungsweise den KC Siuerländer Reihe in der gemischten Wertung.“

Ein weiterer Grund, weshalb ein Abbruch nicht in Frage kommt, ist die Einzelwertung bei den Damen. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen konnte sich hier Anna Ellenbeck (360 Holz) ihren ersten Stadtmeisterschaftstitel im Einzel sichern, gefolgt von Sarah Pallas, Theresa Stüken und Ulrike Aßhoff mit jeweils 357 Holz. „Für Anna würde ein Abbruch den Verlust dieses Sieges bedeuten, das kommt für uns nicht in Frage“, so Vorsmann.

Um auch die Herrenwertung fair abzuschließen, hat sich der Ausrichter an die beiden um den Sieg ringenden Clubs gewendet, um eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten. Auf Vorschlag des KC Kackstuhl, die nur sportlich fair gewinnen möchten, wurde sich hier nun auf folgende Regelung geeinigt.

Man wartet die politischen Beschlüsse der nächsten Wochen ab. Sollten jedoch bis Ende Juli keine normalen Kegelabende möglich sein, werden die Meisterschaften vorläufig beendet. In diesem Fall bliebe die Herrenwertung zunächst offen, alle anderen Wertungen zählen und werden gewertet. Die Herrenwertung würde allerdings nicht abgebrochen, sondern nur ausgesetzt werden. Sobald es wieder geht, will und wird der KC 6 Pils 4 Kre seinen finalen Durchgang kegeln, ganz egal wie lange es nun noch dauert. Die Siegerehrung der Herren könnte dann beispielsweise im Rahmen der Stadtmeisterschaften 2021 nachgeholt werden.

Der KC Rettungsboje hofft, damit eine für alle Beteiligten faire Lösung präsentieren zu können. An der geplanten Spende eines Teils der Einnahmen wird der Ausrichter festhalten, auch wenn die Keglerparty ausfallen musste. Vorsmann: „Wir haben uns zu einer Spende an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe entschieden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare