Auflösung der Frauengemeinschaft: Nur noch fünf Vereine in Volkringhausen

+
Ortsvorsteher Hubertus Schweitzer bedankte sich im Namen aller Volkringhausener bei Mechthild Szyszka und Monika Schwabbauer, die den Dank stellvertretend für die Frauengemeinschaft entgegennahmen.

Volkringhausen - Im Namen aller Volkringhausener sagte Ortsvorsteher Hubertus Schweitzer am Montag „Danke“ für die Arbeit der Frauengemeinschaft.

Diese, vor drei Jahren aus der KFD entstanden, löst sich am 31. Dezember 2017 auf. Grund dafür ist die fehlende Bereitschaft der 83 Mitglieder, Vorstandsämter zu übernehmen.

„Es ist bedauerlich, traurig und besorgniserregend“, sagte Hubertus Schweitzer. „Es fehlt was im Dorf.“ Er dankte für die gute und ehrliche Zusammenarbeit: „Ich habe von Euch nie ein Nein gehört.“

Für die Frauengemeinschaft nahmen Mechthild Szyszka, Vorsitzende, und Monika Schwabbauer, zweite Vorsitzende, die Dankesworte und Blumen entgegen. Die Vorsitzende teilte zudem mit, wie der Nachlass geregelt sei: Das Geschirr und die Sitzkissen bekommen die Schützenbrüder, die Schränke die Feuerwehr. „Gerne hätte ich die Schenkung unter anderen Umständen angenommen“, gab Stephan Neuhaus, Vorsitzender der Schützen, offen zu.

Die Abschiedsparty der Frauengemeinschaft findet am Sonntag, 19. November, ab 17 Uhr in der Schützenhalle statt. Nach der Auflösung gibt es in Volkringhausen mit dem Förderverein der Feuerwehr, dem Förderverein für die Friedhofskapelle, dem MGV, den St. Hubertus-Schützen und dem TTC jetzt nur noch fünf Vereine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare