144 Knoten an den Bändern

Auch in der Pandemie: Maibaum in Volkringhausen aufgestellt

Barbara Stracke (3. v. li.) mit den Helfern unter dem Maibaum.
+
Barbara Stracke (3. v. li.) mit den Helfern unter dem Maibaum.

„Wir hätten gerne das ganze Dorf begrüßt, um in den Mai hinein zu feiern“, bedauert es die Vorsitzende vom Karnevalsclub Volkringhausen, Barbara Stracke, das lediglich das Aufsetzen des Maikranzes als Tradition bewahrt werden kann.

„Als diesjährige Ausrichter hätten wir gerne Bier und Bratwurst dazu gereicht – aber leider darf kein Publikum anwesend sein.“ Barbara Stracke dankte Viktor Schäfer für das Knüpfen der bunten Bänder. „Es sind 144 Knoten: Und dies an acht Farben am Kranz mit zwei Metern Durchmesser.“

Organisiert wurde das Aufsetzen von Bernd Eichhoff, der Reimund Wächter vom Kranverleih Wächter dafür gewinnen konnte. Routiniert erfolgte das Befestigen am 15 Meter hohen Stamm, der jetzt den Namen „Maibaum“ verdient.

Hoffnung auf ein „baldiges Wiedersehen“

Im Dorfverteiler richtete sich der Karnevalsclub an Jung und Alt: „Mit der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen in großer Runde wünschen wir Euch einen schönen Start in den Wonnemonat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare