In der Kernstadt und den Dörfern

Auch in Corona-Zeiten: Vereine sammeln in Balve die Weihnachtsbäume ein

Die ausgedienten Weihnachtsbäume werden in der Hönnestadt auch in diesem Jahr durch ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter, wie hier die Kolpingsfamilie Balve, abgeholt.
+
Die ausgedienten Weihnachtsbäume werden in der Hönnestadt auch in diesem Jahr durch ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter, wie hier die Kolpingsfamilie Balve, abgeholt.

„Auch in diesem Jahr dürfen die Vereine die Weihnachtsbäume in ihren Dörfern abholen und sich mit den Spenden von den Einwohnern ihre Vereinskasse aufbessern“, sagt Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, auf Anfrage.

Die Stadt hat nicht das Unternehmen Lobbe damit beauftragt, die Weihnachtsbäume abzuholen. Seitens der Stadt würde es begrüßt, wenn sich wieder die Dorfvereine dieser Sache annähmen. „Wir beraten und unterstützen jeden Verein gerne, der allerdings ein Konzept unter Beachtung der Corona-Schutzbestimmungen für das Einsammeln mit dem Ordnungsamt absprechen muss.“

Bisher steht fest, dass die Kolpingsfamilie Balve in der Kernstadt dafür zuständig sein wird, der Sportverein in Beckum und in Garbeck die Feuerwehr. „Die genauen Tage und Uhrzeiten werden von den Vereinen bekannt gegeben.“ Für Beckum steht der Termin bereits. Hier werden Mitglieder des SuS am Samstag, 9. Januar, unterwegs sein. Die abgeschmückten Bäume müssen bis 9 Uhr an der Straße liegen.

Gespräche laufen noch

Noch sei man in Gesprächen, ob der Karnevalsclub in Volkringhausen und in Langenholthausen die Landjugend auch wieder tätig werden wollen. Bathe: „In Eisborn und Mellen werden die Bäume nie von den Vereinen abgeholt.“ Vielmehr seien dorfinterne Regelungen für die Entsorgung getroffen worden.

„Wer seinen Baum nicht entsorgen kann, der kann sich an die Stadt wenden. Unsere Mitarbeiter holen diesen dann ab“, sagt Bathe. Zu erreichen ist die Verwaltung unter Tel. 02375/9260.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.