Vorbereitungen in vollem Gange

+
Ortsvorsteher Marco Voge lädt zum Arbeitseinsatz für "Unser Dorf hat Zukunft" in Balve Mellen am 3. Juni ein.

Mellen - „Wir haben beschlossen, uns in diesem Jahr wieder am Wettbewerb ,Unser Dorf hat Zukunft‘ zu beteiligen“, teilte am Freitag Mellens Ortsvorsteher Marco Voge mit. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren, wie er berichtet.

Eine wichtige Maßnahme, um Mellen auf den Besuch der Bewertungskommission vorzubereiten, ist der gemeinsame Arbeitseinsatz, zu dem laut Voge jeder herzlich eingeladen ist. Treffpunkt für die Aktion ist am Samstag, 3. Juni, um 9.30 Uhr der Homertpark, wo damit begonnen wird, das Dorf „herauszuputzen“. Ende der Aktion ist für etwa 13 Uhr mit einem Imbiss im Landmarkt geplant.

Für den Arbeitseinsatz werden Heckenscheren, Freischneider, Kratzer, Hacken, Schubkarren, Rasenmäher, Besen und andere Werkzeuge benötigt, die von den Helfern mitgebracht werden sollten.

Und auch die Straßen sollen für den Besuch der Kommission gesäubert werden. Am Montag, 19. Juni, wird daher eine Straßenreinigungsmaschine durch Mellen fahren und alles auf die Bereisung einen Tag später vorbereiten.

Bewertungskommission am 20. Juni in Mellen

Am Dienstag, 20. Juni, ab 11 Uhr wird das Dorf dann schließlich unter die Lupe genommen. „Wer Zeit hat, ist hierzu herzlich eingeladen“, heißt es auch dazu in der Mitteilung.

Beginn der Ortsbegehung ist an der Aussichtsplattform am Friedhof. Wer möchte, kann dort auf die Kommission warten. Alternativ können Interessierte auch am Homertpark, der zweiten Station, dazustoßen und die Gruppe ins Dorf begleiten.

Um einen besonderen Eindruck zu hinterlassen, soll am 20. Juni das gesamte Dorf mit Mellen-Flaggen geschmückt werden.

Bei Fragen steht Marco Voge, der sich bereits im Vorfeld bei den Helfern bedankt, zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare