Schwimmmeisterraum im Hallenbad wird saniert

+
Markus Lazer-Weber ist momentan mit dem Umbau des Schwimmmeisterraums im Hallenbad beschäftigt.

Balve - Das Wasser im Hallenbad sieht einladend aus, doch obwohl die städtischen Angestellten Markus Lazer-Weber und Matthias Hufnagel seit Montag täglich vor Ort sind, haben sie keine Zeit, ihre Bahnen zu ziehen. Denn die Osterferien bedeuten für sie Arbeitszeit – und zwar für den Umbau des Schwimmmeisterraums.

Seit 1971, dem Jahr, als das Hallenbad in Betrieb ging, hat sich dort nichts verändert. Sowohl das Mobiliar, als auch Fußboden, Decke und Technik sind auf diesen 13 Quadratmetern beim Alten geblieben.

Das soll sich nun ändern, weshalb das Hallenbad auch erst am ersten Schultag nach den Osterferien wieder geöffnet sein wird. Die beiden Wochen bis dahin werden für die Grundsanierung benötigt.

Nachdem am Montag die Möbel ausgeräumt wurden, wurde eine Akustikdecke verlegt und die Regeltechnik für den Hubboden auf den neuesten Stand gebracht. Für Lazer-Weber und Hufnagel steht jetzt noch das Spachteln der Wände mit Aufbringen von Streichputz, die Verlegung eines neuen Fliesenbodens ähnlich dem im Rathaus und ein neuer Anstrich auf dem Arbeitsplan.

Etwa 4000 Euro investiert die Stadt in die Neugestaltung, zu der auch neue Möbel gehören.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare