Abriss, Neubau und Umgestaltung

+
Für den Neubau der Kindertagesstätte mit Integrationszentrum und Kulturbüro in Beckum begannen diese Woche die Erdarbeiten. Fast eine Million Euro an Fördergeldern stehen bis Dezember 2018 für das Projekt zur Verfügung.

Balve - Mit schwerem Gerät sind in dieser Woche in Beckum und Balve erste Spatenstiche für neue Baumaßnahmen erfolgt.

Auf der Wiese an der Nikolausstraße gegenüber der Beckumer Grundschule begannen die Erdarbeiten für den Neubau der Kindertagesstätte mit Integrationszentrum und Kulturbüro. Hierfür stehen fast eine Million Euro an Fördergeldern zur Verfügung, die bis zum Dezember 2018 ausgegeben werden müssen – so steht es im Verwendungszweck.

3600 Quadratmeter groß ist die Fläche, auf der das Mehrzweckgebäude entsteht. Im unteren Bereich werden das Integrationszentrum und das Kulturbüro untergebracht, darüber die Kindertagesstätte.

Erste Abrissarbeiten haben am ehemaligen Kiebitzmarkt begonnen. Kommende Woche soll dann der Bau einer Brücke für Radfahrer und Fußgänger beginnen. Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, teilte auf Anfrage mit, dass die Baumaßnahme in Abstimmung mit dem Radweg zur Balver Höhle durchgeführt werde. Mit dem Ende der Arbeiten sei im Oktober dieses Jahres zur rechnen. Nach wie vor sei aber nicht abzusehen, wann der Investor mit seinen Umbauarbeiten für den geplanten Lebensmittelversorger beginnen werde, denn noch seien einige Fragen zu klären.

Auch der Park an der Hauptstraße soll bald genutzt werden können. Spalierbäume, Hecken, Gräser und Stauden sind gepflanzt, ab Dienstag werden die Sitzbänke, Mülleimer und der Bücherschrank aufgebaut und der Splittbelag angelegt, dann soll auch der Bauzaun weichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare