Hochwasser-Schaden

Arbeiten an Hönne-Böschung vor dem Abschluss

Die unterspülte Hönne-Böschung im Bereich der Mendener Straße (Bundesstraße 515) in Volkringhausen wurde stabilisiert.
+
Die unterspülte Hönne-Böschung im Bereich der Mendener Straße (Bundesstraße 515) in Volkringhausen wurde stabilisiert.

Die Spuren, die das Hochwasser bei Unwettertief „Bernd“ vor drei Wochen im Stadtgebiet hinterlassen hat, sind auch im Bereich der Bundesstraße 515 in Volkringhausen fast verschwunden.

Durch die Wassermassen und die hohe Fließgeschwindigkeit war die Böschung der Hönne an zwei Stellen ausgespült worden, sodass die Gefahrenstellen zunächst abgesperrt werden mussten.

Seit Ende Juli laufen die Ausbesserungsarbeiten und sollen noch im Laufe dieser Woche abgeschlossen werden, wie das beauftragte Straßen- und Tiefbauunternehmen aus Kirchhundem mitteilte.

Um die beschädigte Böschung zu stabilisieren, werden Wasserbausteine eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare