Après-Ski-Party: Gut gelaunte Gäste feiern im Felsendom

Schneeflocken in der Balver Höhle: Das LAM-Team sorgte für besondere Effekte, die bei den Gästen sehr gut ankamen.

Balve -  „Der frühe Gast hat am längsten Spaß“ – so dachten wohl viele Besucher derAprès-Ski-Party am Samstag, denn die Balver Höhle war bereits in der ersten Stunde schon gut gefüllt.

Von Julius Kolossa

Die Besucher fühlten sich wohl in diesem Ambiente mit Theken und Hütten, an denen Bier, Glühwein, Kakao, Lumumba sowie Obstler und auch Wodka-Lemon ausgeschenkt wurden. Sofort in Stimmung kamen sie mit der Musik der DJs Frank Spiekermann und Dennis Chester.

Mitsingen und -tanzen war angesagt an diesem Abend, an dem das LAM-Team für eine besondere Musik- und Lichtshow sorgte, zu der auch Schneefälle gehörten. Die Veranstalter vom SuS Beckum, der St. Hubertus-Schützenbruderschaft und LAM freuten sich über die von Anfang an gut aufgelegte Besucher, die kräftig feierten.

„Hast Du den Eisbären gesehen?!“ Immer wieder war diese Frage zu hören, aber sie war auch schnell beantwortet. Das Promotion-Team der Sparkasse war mit diesem plüschigen Geselligen in der Höhle unterwegs. Der weiße Bär mit seiner roten Mütze bot sich natürlich als Fotomotiv an. In Pose stellten sich die weiblichen und die männlichen Partygänger. Dafür wurden sie mit einem Plüsch-Teddy oder Bonbons belohnt.

Je später es wurde, desto voller wurde es im Felsendom. Das LAM-Team lief immer mehr zur Hochform auf, und bereitete mit seiner Show die Bühne für den Stargast des Abends, Achim Petry. Dieser schmetterte die Hits seines Vaters – der Schlager-Legende Wolle Petry. „Verliebt, verloren, vergessen, verzeihen“, „Weiß der Geier“, „Bronze, Silber und Gold“ oder auch „Sieben Tage, sieben Nächte“ ließen das Stimmungsbarometer weiter ansteigen. Auch eigene Songs, wie „Rosalie“ oder „Rettungsboot“ hatte Achim Petry den Balvern und den Feierwütigen aus der Umgebung mitgebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare