Nach Monaten des Lockdowns

Ansturm auf Friseursalons: So lief der erste Tag in Balve

Melanie Hamiti macht Stammkundin Marita Neuhaus am Montagvormittag die Haare.
+
Melanie Hamiti macht Stammkundin Marita Neuhaus am Montagvormittag die Haare.

Seit Mitte Dezember ging lockdownbedingt auch bei den Friseuren in Balve für mehr als zwei Monate nichts mehr. Seit Montag sind nun Kämme, Scheren und Föhne aber wieder in allen Friseursalons im Stadtgebiet im Einsatz, ebenso Umhänge, auf die die von fachkundiger Hand geschnittenen Haare langsam rieseln.

„Es macht mir Freude, meine Kunden wieder schön und glücklich machen zu dürfen“, sagt Melanie Hamiti, Inhaberin des Salons Melanie an der Hoffmeisterstraße, im Gespräch mit der Redaktion. Eine ihrer ersten Kundinnen ist am Montag Marita Neuhaus, eine Stammkundin der ersten Stunde. „Man fühlt sich irgendwie so unwohl ohne Friseur“, genießt sie nach den vielen Wochen der Zwangsschließung den für sie ersten Haarschnitt in diesem Jahr.

Ihre Friseurin nimmt sich entsprechend viel Zeit dafür. Denn Hamiti weiß: „Man merkt deutlich, dass den Kunden der soziale Kontakt fehlt – der Weg zum Friseur und die Gespräche dort gehören zum Leben dazu.“ Seit dem frühen Montagmorgen hat sie ihren Laden geöffnet – und sehr gut zu tun. „Hinter mir liegt eine schreckliche Zeit“, blickt sie auf den Lockdown zurück. „Denn es ist schlimm, wenn man nicht arbeiten darf.“ Jetzt haben sie und ihre Mitarbeiter wieder alle Hände voll zu tun. Und dafür hat Melanie Hamiti nur lobende Worte: „Es tut einfach nur gut.“ So zufrieden wie die Friseurin, ist schließlich auch ihre Kundin. „Es ist schön, wieder hier sein zu dürfen“, sagt Marita Neuhaus. Melanie Hamiti hört diesen Satz sehr gerne. Ihr Lächeln durch die Maske kann man in diesem Moment zwar nur erahnen, die leuchtenden Augen der Friseurin sprechen jedoch für sich.

Großer Andrang in allen Salons

Nach und nach tauchen am Montag auf den Straßen in der Kernstadt und den Ortsteilen immer mehr Frauen und Männer mit frisch geschnittenen Haaren auf. Sie wirken sichtlich froh darüber, die ersten Termine nach dem Lockdown bekommen zu haben.

Dieter Neuhaus ist in seinem Salon in Garbeck bemüht, möglichst alle Kundenwünsche zu erfüllen.

Denn nicht nur bei Melanie Hamiti, auch in den anderen Salons herrscht am Montag großer Andrang, Termine waren kurzfristig nicht mehr zu bekommen. „Wir sind flexibel“, betont Dieter Neuhaus, der seinen Salon an der Märkischen Straße in Garbeck betreibt. „Lange genug haben wir Friseure darauf warten müssen, endlich wieder loslegen zu dürfen – und dafür machen wir auch gerne an einem Montag wieder auf.“ Neuhaus ist am ersten Tag der Wiederöffnung vollauf damit beschäftigt, möglichst alle Wünsche seiner Kunden zu erfüllen. Und die sind rundum zufrieden mit dem Service.

Barbershop: Erster Öffnungstag überhaupt

Für den Newcomer Mesud Hodzic an der Hofstraße in Balve ist der erste Tag nach dem Lockdown zugleich der erste Öffnungstag seines Barbershops überhaupt. „Bisher habe ich 160 Termine vergeben“, verweist er auf einen vollen Terminkalender.

Erster Öffnungstag überhaupt im neuen Barbershop von Mesud Hodzic (Mitte) an der Hofstraße.

„Die meisten Kunde wollen aber die Haare gemacht haben – bisher sind es nur wenige, die eine Bartpflege wünschen.“ Aber für Mesud Hodzic mit seinem Team ist natürlich auch das kein Problem: „Der Kunde ist König.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare