16 angemeldete Osterfeuer in der Stadt

Einfach Holz stapeln und anzünden – das war früher. Nunmehr müssen Osterfeuer genehmigt sein.

BALVE ▪ 16 Osterfeuer waren im Vorjahr in der Stadt Balve und den Dörfern angemeldet worden – duften aber wegen des zu trockenen Wetters nicht alle abgebrannt werden. Von Julius Kolossa

16 Osterfeuer sind es auch, die in diesem Jahr nach der Bekanntgabe der „Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Durchführung von Osterfeuern“ angemeldet wurden, und am Ostersonntag angezündet werden sollen.

Bernd Achtzehn, Fachbereich Umweltschutz, weiß: „Dieselben Veranstalter wie in den Vorjahren haben wieder gemeldet und auch eine Bestätigung erhalten.“

Nach dem Ratsbeschluss vom Dezember 2011, der im Internet unter http://www.balve.de im Bereich Toplinks: „Osterfeuer – Was ist zu beachten?“ einsehbar ist, dürfen Osterfeuer nur abgebrannt werden, wenn sie zuvor genehmigt werden, und es sich um ein „sogenanntes Brauchtumsfeuer handelt.“

Veranstalten also Vereine oder Organisationen ihr Feuer traditionell und für jedermann zugänglich, so sei dies „Brauchtumspflege“. Und eine Anmeldung kostet jeweils 15 Euro Verwaltungsgebühr, so Fachbereichs-Mitarbeiter Achtzehn.

Was nun schriftlich im Ratsbeschluss festgehalten wurde, ist in den Vorjahren von jedem Veranstalter bereits eingehalten worden: Sicherheitsabstand und Beaufsichtigung bis zum vollständigen Erlöschen der Glut.

„Es wird darauf hingewiesen, dass das städtische Umweltamt an den Ostertagen die Feuer kontrolliert“, so der Sachbearbeiter. „Nicht genehmigte Feuer ziehen in jedem Fall ein Bußgeld nach sich. Auch bei genehmigten Osterfeuern muss mit Kontrollen gerechnet werden, ob alle Auflagen zum Beispiel bezüglich des Brennmaterials eingehalten werden.“

Die Feuer im Überblick

Samstag, 19 Uhr:

1. Reitanlage Wocklum, Reitverein Balve / 2. Auf’m Kamp, Siedlungsg. Leveringhausen

Samstag, 19.30 Uhr:

3. Flugplatz Küntrop, Luftsportverein

Samstag, 20 Uhr:

4. Beckumer Feld, Modellflugverein / 5. Höveringhauser Weg, Th. Busche / 6. Friedhofsweg, Dorfjugend EIsborn

Sonntag, 18.45 Uhr:

7. Liboriweg/Winterlit, Kolpingsfamilie Garbeck

Sonntag, 19 Uhr:

8. Am Kampe, Beckum, Schützenbrüderschaft St. Hubertus / 9. Schützenhalle Langenholth., Kath. Kirchengemeinde / 10. Zum Knapp, SV Rot-WeissMellen / 11. Piuskapelle, Kath Kirchengem. Balve / 12. Hinter d. Schützenhalle, Volkringhausen, St. Hubertus Schützenbruderschaft

Sonntag, 19.30 Uhr:

13. Leveringhausen 8, Garbeck,

Siedlungsgemeinschaft / 14. Sportplatz, MGV Eisborn

Sonntag, 20 Uhr:

15. Unterm Wachtloh, Kolpingsfamilie Balve / 16. Gransau, IG Gransau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare