MGV Amicitia: Vereinsfahne wird aufwendig restauriert

+
Die Vereinsfahne des Männergesangvereins aus Garbeck wurde letztmals in den 70er-Jahren restauriert. Der lange Zeitraum hat Spuren hinterlassen.

Garbeck - Der Zahn der Zeit nagt unerbittlich an der Fahne des MGV Amicitia Garbeck: die Stickereien lösen sich auf Vorder- und Rückseite auf, so dass die Fahne als Ganzes dringend reparaturbedürftig ist.

So entschieden es auch die Mitglieder während ihrer Jahreshauptversammlung im Januar. „Ein Gremium ist damit beauftragt worden, Angebote einzuholen und Kontakte mit Paramentenstickereien herzustellen. Außerdem sind wir auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten“, sagte Vorsitzender Alexander Schulte jetzt auf Anfrage. 

Denn „nur“ 600 D-Mark (rund 300 Euro) wie bei der bislang letzten Restaurierung 1969 werden es diesmal nicht sein. Im Januar spekulierte Alexander Schulte über eine Summe von sieben- bis neuntausend Euro. Doch diese wollen die Sänger investieren in dieses für sie sehr wertvolle Stück. 

„Zeitdruck haben wir nicht“, sagte der Vorsitzende, aber: „Die Fahne soll spätestens zu unserem 160-jährigen Bestehen im März 2020 fertig sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare