Vom Altenheim bis Barcelona

Der Frauenchor rund um die Vorsitzende Ursula Pampuch (rechts) hat viel vor in diesem Jahr.

EISBORN ▪ 2012 hat es in sich für den Frauenchor Eisborn: Die Sängerinnen richten mit der Band 20sechzig für Samstag, 31. März, das Konzert Chor trifft Rock in der Volkringhauser Schützenhalle aus, und nehmen vom 17. bis zum 21. Oktober erstmals am Internationalen Chorfestival in Calella (Barcelona) teil. Vorsitzende Ulla Pampuch weiß dafür seit der Jahreshauptversammlung am Dienstag einen neu zusammen gestellten Vorstand an ihrer Seite. Von Julius Kolossa

Birgit Levermann stellte ihr Amt als zweite Vorsitzende aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung, dafür wurde Angelika Pötter gewählt. Ihre bisherige Position als zweite Notenwartin wird von Angelika Thwaite übernommen. Wieder gewählt wurde die erste Kassiererin Sandra Birnkraut.

Geehrt werden folgende Sängerinnen beim gemeinsamen Frühstück im Mai: Ehrenmitglied Elisabeth Mester, Heidi Eichler, Doris Ott (für je 30 Jahre Mitgliedschaft), Brigitte Langhals, Marlies Wunderlich (25), Annemarie Bludau (20), Ann-Christine Baumeister, Doris Burchardi und Birgit Levermann (10).

Chorleiter Heinz-Dieter Baumeister dankte für den guten Probenbesuch, und zeichnete die vier eifrigsten Sängerinnen aus: Regina Hertrampf (42 Proben), Regina Schulte (41), Annemarie Bludau und Ulla Pampuch (40). Mindestens so gut sollte die Teilnahme auch zukünftig sein, wünschte er sich.

Neben den beiden Höhepunkten im Jahreskalender stehen Freundschaftssingen im Stadtgebiet und der Umgebung an, so beim Festkonzert des Frauenchores Hüingsen (5. Februar), beim Gemischten Chor Oelinghauser Heide (22. und 23. Juni) sowie das Singen im Altenheim Balve.

Vormerken können sich die Frauen schon die 775-Jahr-Feier in Eisborn 2013. Heinz-Dieter Baumeister schreibt dafür ein Singspiel über die sieben Jungfrauen im Hönnetal. „Im Sommer werde ich mit der Arbeit fertig sein“, teilte er mit. „Mitmachen können auch alle anderen Interessierten.“ Weitere Informationen dazu folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare