Anlaufstelle für Wanderer

Alte Schmiede in Volkringhausen wird zum Café

Die alte Schmiede in Volkringhausen liegt direkt an der Hönne. Das Gebäude wird zu einem kleinen Café umgebaut. Nach Abschluss der Arbeiten soll die Schmiede eine Anlaufstelle für Wanderer werden.
+
Die alte Schmiede in Volkringhausen liegt direkt an der Hönne. Das Gebäude wird zu einem kleinen Café umgebaut. Nach Abschluss der Arbeiten soll die Schmiede eine Anlaufstelle für Wanderer werden.

„Unser Dorf liegt uns am Herzen“, stellten die Freundinnen und Nachbarinnen Birgit „Bibs“ Lesniak und Claudia Mühling ihr neues Projekt vor. „Mit unserem Wandercafé Alte Schmiede am Glashüttenweg 2 wollen wir einen Treffpunkt für Volkringhausen anbieten.“

Die Idee, aus der etwa 300 Jahre alten Schmiede ein Café entstehen zu lassen, hatten beide schon vor einigen Jahren; umgesetzt in die Tat wurde sie seit Oktober in vielen Stunden Eigenarbeit mit Unterstützung der Familie. „Der Industriecharakter soll erhalten bleiben“, so „Bibs“ Lesniak. Ihr gehört die Schmiede, in der sie zusammen mit Claudia Mühling ihr Hobby verwirklichen möchte.

Es wurde Wert auf einen dunklen Boden gelegt, Bruchsteine an den Wänden und eine Holzdecke. Durch die restaurierten Fenster eröffnet sich ein Blick auf die Brücke und den Dorfpark von Volkringhausen. Wärme soll durch einen noch anzuschließenden Holzofen gespendet werden. Wie viel Geld Lesniak und Mühling in dem Umbau der alten Schmiede investieren, wollten beide auf Nachfrage nicht sagen.

Im Haus ist noch Baustelle

„Noch ist im Innern eine Baustelle – gerne möchten wir im Juni oder Juli eröffnen“, sagt Lesniak. Einen Testlauf in Form eines Außer-Haus-Verkaufs gab es aber am Sonntag schon erstmals.

Birgit Lesniak (links) und Claudia Mühling (Mitte) boten am Sonntag schon mal einen Außer-Haus-Verkauf an.

Claudia Mühling war und ist für die Koordination der Bauarbeiten zuständig. „Beton musste raus, die Fenster erneuert und alle Wände mussten abgeklopft werden“, fasst sie die zurückliegenden Arbeiten zusammen.

Vorerst keine Veranstaltungen möglich

Beide können es zwar wegen der Corona-Pandemie langsamer bei den Arbeiten angehen lassen, denn vorerst sind keine Veranstaltungen möglich. Doch gerne wollten sie ihr Gemeinschaftswerk jetzt schon mal der Öffentlichkeit vorstellen. „Deshalb findet jetzt ein Vorlauf statt, um zu sehen, wie unser Angebot angenommen wird“, sagte Claudia Mühling, während sie am Eisen steht und Waffeln zubereitet. Sie hat gut zu tun an diesem Sonntag, an dem Wanderer entlang der Waldroute bei bestem Wetter gerne eine „Waffel auf die Hand“ mitnehmen, oder sich einen Kaffee bestellen. Auch Blechkuchen und Muffins liegen bereit. „Ich bin zu einer Bäckerin geworden“, sagt „Bibs“ Lesniak schmunzelnd. „Alles, was wir hier verkaufen, ist hausgemacht. Wir versuchen, so viele regionale Produkte wie möglich zu verwenden.“

Es sind nicht nur Wanderer, die hier bestellen, sondern auch Volkringhausener, die sich den Sonntag mit Waffeln und Kuchen versüßen wollen. „Es sind schon viele begeisterte Kunden hier gewesen“, schwärmen die Café-Besitzerinnen. Hier sollen dann auch Kreativtage oder kleinere Veranstaltungen stattfinden – allerdings ist der Platz in der etwa 20 Quadratmeter großen Schmiede begrenzt. Deshalb soll auch Wert auf Außengastronomie gelegt werden.

Geöffnet samstags, sonntags und an Feiertagen

Öffnen soll das Café nach Abschluss der Arbeiten künftig samstags, sonntags und feiertags jeweils von 14 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare