20-jähriges Bühnenjubiläum

"Alles gut": Kathrin Heinrichs liest in Balve

+
Kathrin Heinrichs liest in Balve.

Balve – Vincent Jakobs ist zurück. Zum 20-jährigen Bühnenjubiläum bringt Kathrin Heinrichs aus Langenholthausen mit „Aus dem Takt“ den zehnten Band ihrer Sauerland-Krimireihe heraus.

Vincent Jakobs ermittelt dabei in Chorkreisen. In Balve wird die Autorin ihr neues Leseprogramm „Alles gut“ gemeinsam mit dem Chor Melodie Mellen präsentieren – und zwar am Freitag, 20. März, ab 20 Uhr im Rahmen des Kolpingforums in der Aula des Schulzentrums Balve. 

Denn in Heinrichs neuem Buch geht es um einen Chorleiter, der nach einer Probe vermisst wird und dem als Motorradfahrer eine Drahtfalle zum Verhängniss wurde. Zu Recherchezwecken hat sich die aus Langenholthausen stammende Autorin im Vorfeld unter anderem an den Chor Melodie Mellen gewandt. Handlung und Figuren waren zu diesem Zeitpunkt schon fix, doch fehlte ihr „der ganz normale Choralltag“. Erfahrungen unterschiedlicher Chöre flossen schließlich in den Krimi ein. 

Melodie Mellen dabei 

Heinrichs greift in „Alles gut“ Alltagsphänomene auf und verarbeitet sie in Szenen. „Egal, ob eine Mutter den obligatorischen Weihnachtsgruß mit Familienüberblick vergeigt oder Silvesterplanungen aus den Fugen geraten – in Heinrichs Geschichten schwebt das ,Alles gut’-Mantra über allem“, heißt es in der Ankündigung. 

Melodie Mellen unter der Leitung von Daniel Pütz wird das Leseprogramm musikalisch ergänzen.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 10 Euro bei der Lotto- und Toto-Annahmestelle Agatha Rüschenberg im Rewe-Markt in Balve, Hönnetalstraße 29.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare