Nikolaus beschenkt auch die Senioren

+
Nikolaus Rudolf Rath, Irene Grote und Sohn Felix, Sebastian Richter und Stephanie Kißmer präsentieren die 76 gefüllten Stiefelchen.

Balve - Der Nikolaus kann die Kinder zwar coronabedingt nicht persönlich in der Sparkasse beschenken; doch Stiefelchen gibt es trotzdem.

Kein „Nikolaus, komm in unser Haus“ in der Kundenhalle der Sparkasse, kein Gedränge der Mädchen und Jungen, wenn sie ihre mit Süßigkeiten gefüllten Stiefelchen aus den Händen des Bärtigen entgegennehmen – in diesem Jahr musste die Nikolausaktion an die Corona-Bedingungen angepasst werden. 

Der Nikolaus gab sich am Freitag zwar die Ehre, aber nur, um mit Sparkassen-Marktbereichsleiter Sebastian Richter, Stadtmarketings-Geschäftsführerin Stephanie Kißmer und der Bäckerei Grote als Sponsor – vertreten durch Irene Grote mit Sohn Felix (18 Monate) –auf den großen Erfolg dieser inzwischen dritten Aktion in Folge hinzuweisen. „Drei Mal hintereinander – das bedeutet, dass wir jetzt von Tradition sprechen können“, schmunzelte Sebastian Richter. 

In den vergangenen beiden Jahren drängten sich die Kinder in der Balver Sparkasse bei der Stiefelausgabe. Der Nachwuchs freute sich, wenn ihnen der Nikolaus damit eine Freude bescherte. „Das ist eine sinnvolle Aktion“, sagte Rudolf Rath, Balves dienstältester Nikolaus (wir berichteten). „Seit fast 60 Jahren bin ich als Nikolaus tätig, um die Kinder zu bescheren, aber auch, um die Legende vom heiligen Nikolaus als Patron und Helfer der Kinder zu erzählen. Dabei ist mein Ziel, dass die Eltern den Nikolaus als Vorbild nehmen sollen.“ 

In der Sparkasse hat er jedenfalls mit seinen fleißigen Helfern die Stiefelchen gefüllt, die in dieser Woche abgegeben wurden. 76 Stück sind es, die ab Montag abgeholt werden können. In diesem Jahr geht die Sparkasse in Kooperation mit Stadtmarketing und der Wirtschaftsinitiative in Balve sogar noch einen Schritt weiter bei der Bescherung. 

Unter dem Motto: „Überraschung für Jung und Alt“, erhielten die 100 Bewohner des Altenpflegeheims St. Johannes am Freitag jeweils eine gut gefüllte Tüte mit Stutenkerl, Schokoladen-Nikolaus, Nüssen, Mandarinen und Spritzgebäck. Diese Aktion wurde initiiert, um ein wenig Freude und Abwechslung in den Alltag der Senioren zu bringen. Einrichtungsleiter Franz-Josef Rademacher bedankte sich im Namen aller Heimbewohner bei Sebastian Richter und Stephanie Kißmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare