1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Adventsmarkt mit 22 Ständen in Eisborn

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Nach der Corona-Zwangspause kann der Adventsmarkt in Eisborn in diesem Jahr wieder stattfinden.
Nach der Corona-Zwangspause kann der Adventsmarkt in Eisborn in diesem Jahr wieder stattfinden. © Kolossa, Julius

Die Eisborner St.-Antonius-Schützenbruderschaft lädt für Sonntag, 14. November, zum Adventmarkt ein.

Weil am Volkstrauertag solche Märkte erst ab den Mittagsstunden erlaubt sind, geht es um 13 Uhr los. 22 Verkaufs- und Ausstellungsstände werden in der Halle aufgebaut. Der Eintritt ist frei.

„Ich freue mich, dass wir wieder eine große Anzahl an Ausstellern gewinnen konnten“, sagte Vorsitzender Gisbert Sprenger. Der Schwerpunkt liegt auf adventlicher Dekoration, Weihnachtsartikeln, Geschenkideen und Handarbeiten. Stephan Spiekermann, Schriftführer der Eisborner Schützen, hat noch einen Tipp für die Besucher: „Steigen Sie doch vor dem Besuch des Adventmarktes auf den Aussichtsturm in Eisborn. Hier kann man bei guten Wetterbedingungen bis Dortmund oder in die norddeutsche Tiefebene schauen.“

3G-Regel für alle Besucher

Vor der Schützenhalle werden Bratwürstchen, Reibeplätzchen und Getränke angeboten. In der Halle wird es ein Kuchenbüfett mit rund 60 Torten geben. „Hier werden wir von der KFD Eisborn unterstützt“, sagt Gisbert Sprenger. Für Besucher des Adventsmarktes gilt die 3G-Regel. Zudem herrscht im Bereich der Imbissstände und am Kuchenbüfett Maskenpflicht.

Auch interessant

Kommentare