Adventsmarkt in Eisborn: Heimatverein und Schützen laden ein

+
Wie auch in den vergangenen Jahren soll der Schwerpunkt des Adventsmarktes wieder auf adventlicher Dekoration, Weihnachtsartikeln, Geschenkideen und Handarbeit liegen.

Eisborn - Die Türen der Schützenhalle in Eisborn öffnen sich am Sonntag, 19. November, um 13 Uhr erneut zum Adventsmarkt. Der Heimatverein und die Schützenbruderschaft haben auch für dieses Jahr wieder ein entsprechendes Rahmenprogramm vorbereitet, wie die Organisatoren in einer Mitteilung schreiben.

Rund 24 Verkaufs- und Ausstellungsstände konnte der Vorstand in den letzten Monaten organisieren. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr wieder das Maximum an Ausstellern gewinnen konnten. So groß wie in diesem Jahr war der Markt noch nie“ sagt der erste Vorsitzende des Heimatvereins, Martin Danne. Der Schwerpunkt liege wieder auf adventlicher Dekoration, Weihnachtsartikeln, Geschenkideen und Handarbeiten: „Das vielfältige Angebot und die freundlichen Aussteller kommen bei den Gästen gut an.“

Auch für das leibliche Wohl wollen die Veranstalter wieder sorgen: „Vor der Schützenhalle gibt es zwei Stände an denen Bratwürstchen und leckere Reibeplätzchen angeboten werden. In der Halle wird es ein großes Kuchenbuffet, mit über 60 Torten, geben. Weiter laden vorweihnachtliche Getränke zu einem gemütlichen Aufenthalt in der Eisborner Schützenhalle ein“, schreiben die Veranstalter. Aufbauend auf die bereits seit einigen Jahren ohne Eintritt durchgeführten Adventsausstellungen habe sich die Veranstaltung zu einem überörtlich beliebten Ziel entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare