Advent: Schüler bedienen Balver Senioren

+
Bürgermeister Hubertus Mühling hatte sich zu den Gästen der Senioren-Adventsfeier im Schulzentrum gesellt und nutzte die Gelegenheit, die Situation der Stadt vorzustellen. ▪

BALVE ▪ Mehr als 140 Senioren nahmen jetzt in der Aula des Schulzentrums an dem für sie von der Realschule veranstalteten alljährlichen Weihnachtsnachmittag teil.

„Diese große Resonanz motiviert unsere Schülerinnen und Schüler jedes Jahr aufs Neue, diese Veranstaltung zu gestalten“, begrüßte der stellvertretende Schulleiter Tobias Hommel die Gäste aus dem gesamten Stadtgebiet.

Bürgermeister Hubertus Mühling gab einen Überblick über das Tagesgeschehen, zu dem die Dringlichkeit in Sachen St. Marien-Hospital ebenso gehörte wie die Finanzen der Stadt. „Die Stadt soll selbst über ihren Haushalt bestimmen können“, stellte er seine Meinung zum gerade noch eben abgewendeten Nothaushalt dar.

Außerdem erinnerte er daran, sich in naher Zukunft der sich wandelnden Schullandschaft zu stellen; zuletzt blickte er auf den Hönnetalradweg. Im nächsten Jahr soll das Teilstück vom Mühlengraben bis zur Höhle fertig gestellt werden.

Kuchen und Torten hatten die Eltern gebacken, für die Dekoration auf den Tischen, in der Aula und auf der Bühne hatten die Schülerinnen und Schüler gesorgt, und auch das Rahmenprogramm zusammen gestellt, das aus Liedbeiträgen der 5a und dem musisch-künstlerischen Kurs der Klasse 7 bestand. Mehr als 40 Mädchen und Jungen waren es, die unter der Leitung von Musiklehrerin Brigitte Kotzur weihnachtliche, aber auch jahreszeitlich unabhängige Werke sangen. Dazu gehörte die „Großfahrt“, der „Sitz-Boogie-Woogie“ und „Doktor Eisenbart“.

Alle genossen die Beiträge und den Service mit Bedienung bei Tisch. Für dieses Rundum-Paket, in das die Schüler viel Freizeit und Arbeit gesteckt hatten, gab es von den Gästenjede Menge Beifall.

Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare