1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Abschlussfeier der Realschule: 68 Zehntklässler verabschiedet

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Die Abschlussschüler des Jahrgangs 2022 der Städtischen Realschule Balve stellten sich nach der Übergabe der Zeugnisse zu einem letzten gemeinsamen Gruppenfoto vor der Schule auf.
Die Abschlussschüler des Jahrgangs 2022 der Städtischen Realschule Balve stellten sich nach der Übergabe der Zeugnisse zu einem letzten gemeinsamen Gruppenfoto vor der Schule auf. © Kolossa, Julius

Diese Entlassfeier eines Abschlussjahrgangs der Balver Realschule wird in Erinnerung bleiben. Und zwar, weil am Mittwoch 68 Zehntklässler ihr Abgangszeugnis von ihren Klassenlehrern erhielten, aber auch, weil bei der Vorbereitung auf diese Feier in der Schulaula viel improvisiert werden musste.

Wegen Krankheit verschiedener wichtiger Akteure mussten einige Programmpunkte spontan umstrukturiert werden. So übernahm die „Abteilung Technik“ kurzfristig Neuntklässler Phil Wolf.

Er wusste die richtigen Regler für die Mikrofone zu ziehen, setzte aber auch die Aula ins rechte Licht. Die Schulband konnte wegen des erkrankten Musiklehrers Thomas Frerich nicht auftreten, doch dieser hatte musikalische Botschaften aufzeichnen und abspielen lassen.

Lehrerchor ersetzt die Schulband

Dass es doch noch einen musikalischen Rahmen gab, war Alexander Schulte zu verdanken. Der Sänger der Amigos von der Garbecker Amicitia hatte die Idee, einen Chor aus Lehrern zusammenzustellen, zu dem Alexandra Schulte, Schulleiterin Nina Fröhling und die beiden Kollegen Frank Klare und Stephan Bischoff gehörten. „Ein Hoch auf uns“ und „An Tagen wie diesen“ sang das Quintett.

Gut besucht war die Aula zur Abschlussfeier.
Gut besucht war die Aula zur Abschlussfeier. © Kolossa, Julius

„Ihr habt in stürmischen Zeiten einen Schulabschluss gemacht“, sagte die Schulleiterin in ihrer Rede an die Zehntklässler gerichtet. Schließlich mussten diese Schüler zwei Jahre mit den Einschränkungen der Pandemie leben. Und doch wurde ihnen einiges ermöglicht: die Abschlussfahrt nach Berlin etwa, oder die Fahrt des Französischkurses nach Paris. Nina Fröhling wünschte, dass ihre jetzt ehemaligen Schüler immer gerne und mit einem Lächeln an die Realschulzeit zurückdenken sollten.

Ticket für die Zukunft gelöst

Alexander Schulte sprach als stellvertretender Bürgermeister darüber, dass jeder der 68 Zehntklässler nun ein persönliches Ticket für den Start in die Zukunft in den Händen halte. Der Koffer dafür sei in der zurückliegenden Schulzeit gepackt worden. „Ihr seid mit Bravour durch alle Kontrollen gekommen.“ So beginne jetzt eine neue Lebensetappe. „Setzt dabei Eure persönlichen Fähigkeiten dort ein, wo sie am besten zum Tragen kommen – bleibt aber dem Lernen weiterhin aufgeschlossen, denn nur dadurch lassen sich Erfolg und eigene Ideen verwirklichen.“

Für die Schülerschaft trat Dustin Nickel ans Mikrofon: „Eine Ära und ein Kapitel in unserem Leben geht zu Ende.“ Ohne die engagierten Lehrer sei diese Schulzeit allerdings nicht möglich gewesen, lobte er die Pädagogen, die zu Vertrauenspersonen geworden seien.

Übergabe der Zeugnisse der wichtigste Moment

Der wichtigste Moment war dann die Ausgabe der Zeugnisse. Für die 10a nahm diesen Part Klassenlehrerin Clara Lefke, für die 10b noch einmal die langjährige Lehrerin Beate Uhlig in Vertretung für Senta Rimbu und für die 10c Olaf Weber vor. Von den 68 Jugendlichen haben 40 den Realschulabschluss mit Qualifikationsvermerk für den Besuch des Gymnasiums erreicht. Eine Berufsausbildung streben 17 Schüler an, die anderen 51 wollen weiter zur Schule gehen.

Das beste Zeugnis dieses Abschlussjahrgangs mit einem Durchschnitt von 1,5 hat Fabian Wall (links), hier an der Seite von Laudator Felix Eickhoff.
Das beste Zeugnis dieses Abschlussjahrgangs mit einem Durchschnitt von 1,5 hat Fabian Wall (links), hier an der Seite von Laudator Felix Eickhoff. © Kolossa, Julius

Die Namen der Abschlussschüler veröffentlichte die Realschule – anders als viele andere Schulen im Kreisgebiet – auch auf Nachfrage der Redaktion mit dem Verweis auf datenschutzrechtliche Gründe nicht. Stattdessen aber die Namen der Schüler mit den besten Noten ihrer Klasse und den Auszeichnungen für sozialen Einsatz. 10a: Dustin Nickel (bestes Zeugnis und sozialer Einsatz). 10b: Lea Kremer (bestes Zeugnis) und Joel Helmig (sozialer Einsatz), 10c: Fabian Wall (bestes Zeugnis und sozialer Einsatz). Mit seinem Notendurchschnitt von 1,5 hat Wall zugleich das beste Zeugnis dieses Abschlussjahrgangs.

Auch interessant

Kommentare