Abschied nach Jahrzehnten

Von links: Anton Lübke, Siegfried Könemund, Christian Ax, Tobias Köper, Andrea Dahl und Mike Kernig. -  Foto: Kolossa

GARBECK -  Mit einem symbolischen Schlüssel wurde gestern in Garbeck Tobias Köper als neuer Geschäftsstellenleiter der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis begrüßt. Zugleich wurde Siegfried Könemund in den wohlverdienten Ruhstand verabschiedet.

Seinen beruflichen Werdegang begann Siegfried Könemund 1966 bei der Spar- und Darlehenskasse Berge-Olpe. Nach Beendigung seiner Ausbildung zum Bankkaufmann wechselte er 1969 als Angestellter zur Amtssparkasse Freienohl. Bevor Siegfried Könemund in Garbeck sesshaft wurde, erweiterte er sein Wissen für weitere fünf Jahre bei der Kreissparkasse Böblingen.

Am 1. Dezember 1977 übernahm Könemund die Leitung der Filiale in Garbeck der damaligen Sparkasse Balve-Neuenrade. Nach nunmehr 35 Jahren übergab der 61-Jährige nun den Schlüssel an seinen Nachfolger Tobias Köper.

Tobias Köper war zuletzt als Kundenberater an der Hauptstelle in Plettenberg tätig. Der in Küntrop wohnhafte Sparkassenfachwirt habe sich aufgrund seines bisherigen Einsatzes die nötige Kompetenz und Erfahrung für den neuen verantwortungsvollen Posten erarbeitet, lobte Vorstandsmitglied Mike Kernig.

Köper werde mit dem bewährten Team, bestehend aus Andrea Dahl und Christian Ax, zusammen arbeiten, so Anton Lübke.

Mike Kernig, Mitglied des Vorstandes und Anton Lübke, Leiter des Marktbereiches Balve, bedankten sich bei Siegfried Könemund für seine langjährige, hervorragende Arbeit und wünschten seinem Nachfolger einen guten Start in seine neue Tätigkeit.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare