80er/90er Party in Balver Höhle - SV verlost Karten

+
Roland Reh ist Veranstalter und DJ der Party.

Balve - Die poppigen Klänge der 80er und 90er Jahre bringen Schwung in jede Party. Grund genug, eine Fete nach genau diesem Motto – 80er und 90er – zu veranstalten und namhafte Musiker der Ära für die Musik zu buchen.

Dies dachte sich Roland Reh, Veranstalter DJ und stellte eine Party mit Sydney Youngblood, Benjamin Boyce (ehemals Mitglied der Boyband Caught In The Act) oder auch Tania Evans („The Voice of Culture Beat“) auf die Beine. 

Gefeiert wird in der Balver Höhle – ein Traum von Roland Reh: „Als Location der absolute Wahnsinn.“ Die Party findet statt am Samstag, 9. September, und startet um 18 Uhr. Fabiana feat. Bellini eröffnet mit dem 1997 erschienenen „Samba de Janeiro“, das sich weltweit fünf Millionen mal verkaufte und die Top-10-Listen Europas erreichte. Noch heute sorgt das Lied in Fußballstadien oder bei Karnevalfeiern für Stimmung. „Die Lieder sind zeitlos“, weiß Reh, der zwischen den Auftritten der Musiker als DJ für Stimmung sorgen will. 

„Es ist für jeden etwas dabei“ „Es ist für jeden etwas dabei, mit Caught in the Act haben wir zum Beispiel etwas für die jüngeren 20 bis 30-Jährigen“, sagt der Veranstalter. Caught in the Act, eine englisch/niederländische Boygroup war zwischen 1992 und 1998 aktiv, 1994 hatten sie ihren Durchbruch und waren in Deutschland vor allem mit „Love is everywhere“ bekannt. Benjamin Boyce, ehemaliges Mitglied der Band, wird auf der 80er/90er Party in der Höhle einige bekannte Lieder der Band zum Besten geben. Das internationale Duo Soul-Bros covern seit über zehn Jahren erfolgreich Hits der 80er und 90er – und passen damit hervorragend in das Line-Up der Party. 

„Das absolute Highlight“ seien jedoch Sydney Youngblood, der 1989 mit „If only I could“ die Charts stürmte, und Tania Evans – „The Voice of Culture Beat“. Der Dance-Act erreichte 1993 mit „Mr. Vain“ die Nummer eins der Charts in dreizehn Ländern, darunter Deutschland. Für Spannung sollen jedoch nicht nur die Musiker sorgen – auf der Bühne soll während der Show ein neuer Renault Twingo verlost werden. „Mit jedem Ticket gibt es zwei Lose“, sagt Reh. 

Der Gewinner erhalte noch am selben Abend den Autoschlüssel. Kartenkontingent ist begrenzt Karten gibt es im Vorverkauf für 19,90 Euro bei Autohaus Pape in Balve, im Hagebaumarkt Arens und Hilgert in Neuenrade, bei Tabak und Lotto im Rewe-Center in Balve und bei Tabak und Co im Edeka Center in Werdohl. Die Tickets sind auch per E-Mail an info@dj-rr.de mit Betreff „80er/90er Kult Party Balver Höhle“ bestellbar. An der Abendkasse kosten die Tickets 26,90 Euro. Das Kartenkontingent ist auf 1800 bis 1900 Karten begrenzt: „Die Höhle soll nicht bis zum Anschlag voll sein“, sagt Reh.

Eine Besonderheit sind die VIP-Tickets, die für 99,90 Euro bei Hering Karosseriebau in Balve-Langenholthausen zu erwerben sind. Im VIP-Bereich direkt neben der Bühne sollen alle Getränke frei sein, es gibt ein warmes und ein kaltes Büfett und auch die Musiker sollen sich laut Reh dort aufhalten.

Die Verlosung der 10x2 Karten läuft Freitag (18. August) und Samstag (19. August). Es gibt zwei Möglichkeiten, an der Verlosung teilzunehmen.

Teilnahme über die Gewinnhotline: Wählen Sie die Nummer 0137822701145 (50 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz. Abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz möglich) und hinterlassen Sie das Stichwort Party, Name, Adresse, Telefonnummer auf dem Band entsprechend der Anweisungen der automatischen Bandansage.

Teilnahme via SMS: Schreiben Sie eine SMS an 52020 (50 Cent/SMS) mit folgenden Angaben MZV WIN PARTY, Stichwort Party, Name, Adresse.

Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare