1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Kreisjägerschaft feiert ihr 75-jähriges Bestehen

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Jagdhunde Vorführung bei Jubiläum Kreisjägerschaft
Auch Vorführungen mit Jagdhunden gehörten zum Programm. © Julius Kolossa

Seit 75 Jahren richtet die Märkische Kreisjägerschaft ihren Dienst am Nächsten aus.“ Und sie leiste mit dem Engagement ihrer Mitglieder einen großen Beitrag, um den Kindern die Natur zu erklären. Es gab ein großes Lob von Landrat Marco Voge am Samstag während des Jubiläums für die 1947 gegründeten Gemeinschaft.

Balve - Gefeiert wurde in der Balver Höhle mit 200 Teilnehmern, darunter natürlich viele Jäger. „In diesem Jahr machten 63 Frauen und Männer ihr Grünes Abitur“, stellte Voge fest. „Insgesamt gibt es 3500 Jäger im Märkischen Kreis.“ Diese leisteten eine unschätzbare Arbeit für die Erhaltung der Natur: „Dazu gehört auch die Rollende Waldschule, eine seit 25 Jahren andauernde Erfolgsgeschichte.“ Eng damit verbunden sei Maria Watermann, zugleich Vorsitzende der Märkischen Kreisjägerschaft. „Ich hoffe, noch viele Jahre weiterhin aktiv sein zu dürfen,“ sagte sie. Denn, wenn sie nach 13 Jahren im nächsten Jahr den Vorsitz dieses Gremium abgeben wird, will sie doch weiterhin die Rollende Waldschule betreuen. „Jährlich werden um die 7000 Besucher gezählt“, sagte der Landrat in diesem Zusammenhang.

Rehkitz-Rettung mit modernster Technik

Ein weiteres Beispiel für das Engagement: Die Jäger hätten zuletzt mit ihren Drohnenflügen vor dem Abmähen von Wiesen- und Getreideflächen viele Rehkitze vor dem Mähtod gerettet. „In Balve waren es 40“, sagte dazu Markus Grothe, Leiter vom Hegering Balve, auf Nachfrage unserer Zeitung.

Hans-Jürgen Thies, Vize-Präsident des Landesjagdverbandes, sprach in seinem Grußwort von den Jägern als „besonderen Aktivposten“ der Gesellschaft. Aktuelle Herausforderungen seien die Bejagung von Wildschweinen und Rehwild. Von beiden Tierarten sei der aktuelle Bestand sehr hoch. Als existentielle Aufgabe bezeichnete Bürgermeister Hubertus Mühling die Jagd, deren jahrhundertelange Tradition bewahrt werden müsse.

Interessantes Rahmenprogramm

Man kam ins Gespräch bei dieser Jubiläumsfeier, zu der auch ein ökumenischer Gottesdienst mit Dechant Pfarrer Andreas Schulte und Pfarrerin Antje Kastens gehörte. Für die Musik-Begleitung sorgte wie im weiteren Verlauf der Feier das Jagdhornbläserkorps der Märkischen Kreisjägerschaft unter Leitung von Klaus Ebbinghaus.

Für die Kinder war ein eigener Aktionstisch aufgebaut, für Jung und Alt fanden Vorführungen von Jagdhunden und Greifvögeln statt.

Auch interessant

Kommentare