60.000-Euro-Klage gegen Schützen: So hat das Landgericht entschieden

+
2017 nahmen fast 700 Aktive an der Indoor-Cycling-Veranstaltung in Balve teil.

Balve - Weil die Schützenbruderschaft St. Sebastian den für 2018 geplanten Indoor-Cycling-Marathon in der Höhle abgesagt hatte, wurde sie vom Veranstalter auf Schadensersatz verklagt. Jetzt hat das Arnsberger Landgericht das Verfahren beendet.

Erleichterung bei der Schützenbruderschaft St. Sebastian. Der Rechtsstreit mit dem rheinland-pfälzischen Unternehmen „PK Fit sports and event group“ um eine 2018 ausgefallene Indoor-Cycling-Veranstaltung in der Balver Höhle ist wahrscheinlich beendet. Thomas Scholz, Geschäftsführer der Bruderschaft, erhielt am Donnerstag die Nachricht, dass die Klage auf 60 000 Euro Schadensersatz vom Landgericht Arnsberg abgewiesen wurde. 

Streitpunkt war die Absage einer geplanten Indoor-Cycling-Veranstaltung in der Balver Höhle, die vom 17. bis 19. August 2018 stattfinden sollte. Schon bei der Verhandlung Anfang Januar hatte das Gericht erklärt, es habe zwar eine Verständigung über einen möglichen Termin, aber keinen endgültigen Vertrag zwischen der Bruderschaft und dem Unternehmen gegeben. Die Schadensersatzansprüche der Kläger aus Rheinland-Pfalz seien deshalb „immens beschränkt“. Das Gericht schlug deshalb eine außergerichtliche Einigung in Form einer letztmaligen weiteren Veranstaltung im Jahr 2020 in zeitlich deutlich geringerem Umfang vor. 

Bruderschaft lehnt Kompromiss ab

Damit konnte sich die Bruderschaft aber nie wirklich anfreunden, begründete dies auch immer mit Beschwerden aus der Nachbarschaft über die Lautstärke während der Veranstaltung. „Ein schriftlicher Vertrag ist nie zustande gekommen, und die Klägerin hat bis heute nicht nachweisen können, dass ihr tatsächlich ein finanzieller Schaden entstanden ist“, erklärte Johannes Kamp, Pressesprecher des Landgerichts, warum die Klage jetzt abgewiesen wurde. 

Abgeschlossen ist das Verfahren allerdings noch nicht. Legt das Unternehmen, das nach aktuellem Urteil sämtliche Gerichts- und Anwaltskosten tragen müsste, Rechtsmittel ein, würde vor dem Oberlandesgericht in Hamm weiter verhandel

Indoor Cycling

Beim Indoor Cycling geht es um Trainingseinheiten auf speziellen, feststehenden Fahrrädern, auf denen die Freizeitsportler von morgens bis in die frühen Abendstunden zu lauter Musik strampeln. 2017 nahmen 680 Männer und Frauen aus Deutschland und Nachbarländern an der Veranstaltung in Balve teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare