Polizei nimmt den 26-Jährigen fest

Balver bedroht seine Freundin mit einer Schusswaffe

+
Symbolbild

Balve - Weil er seine Freundin mit einer Schusswaffe bedroht haben soll, wurde ein 26-jähriger Balver am Sonntagabend von der Polizei vorläufig festgenommen. Bei einer Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten so einiges: Drogen, Munition, eine vernachlässigte Schlange.

Nach Angaben der Polizei trafen die Beamten den 26-Jährigen nach dem Notruf seiner Freundin nicht in der Wohnung an. Dafür fanden sie aber diverse Döschen und Behälter mit unterschiedlichen Drogen, eine Feinwaage, diverse Munition und eine leere Signalrevolverpackung.

Das war jedoch nicht längst nicht alles: In einem Terrarium fanden die Beamten eine offensichtlich vernachlässigte Boa-Schlange. Sie wurde der Stadt übergeben.

Den 26-Jährigen konnten die Beamten im Laufe des Abends vor einer Spielothek festnehmen. Die Polizei ermittelt wegen einer Bedrohung sowie Verstößen gegen Betäubungsmittel-, Waffen- und Tierschutzgesetze. 

Bei der Durchsuchung kam ein Drogenspürhund zum Einsatz. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare