Von Wocklum nach Sanssouci

B 229n: Baustart noch in diesem Jahr

+
Auf dieser Fläche in Sanssouci soll das neue Gerätehaus für die Löschgruppen Beckum und Volkringhausen entstehen.

Balve – Mit dem Bau des neuen Teilstücks des Bundesstraße 229 zwischen Wocklum und Sanssouci (B 229n) soll im letzten Quartal 2020 begonnen werden.

Das bestätigte der Landesbetrieb Straßen.NRW in dieser Woche auf Anfrage der Redaktion. 

„Die Ausführungsunterlagen und die Abbruchgenehmigungen für die alten Gebäude der Firma Stockmeier sind in Arbeit“, sagte Pressesprecher Andreas Berg. Inzwischen laufe die Verlegung der Produktion dieses Unternehmens in den Bereich des neben der geplanten Umgehungsstraße liegenden Hertin-Steinbruchs. 

Auch ein neues Feuerwehrgerätehaus

Parallel zum Bau der Umgehungsstraße soll in Sanssouci auch ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen. Denn laut Brandschutzbedarfsplan der Stadt Balve ist eine Zusammenlegung der Löschgruppen Beckum und Volkringhausen sinnvoll. Die bisherigen Standorte seien aufgrund der Lage und Ausstattungen nicht mehr geeignet, so dass nach einem neuen, gemeinsamen Standort gesucht und dieser mit der großen Wiese vor der Kreuzung Sanssouci auch gefunden wurde. 

Mit den planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau des Gerätehauses wird sich der Ausschuss für Umwelt, Planung und Bau in seiner nächsten Sitzung beschäftigen. 

Fünf Hektar große Fläche

In der Sachdarstellung für den Ausschuss heißt es: „Ziel der Planung ist zunächst die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung eines Feuerwehrgerätehauses durch Aufstellung eines Flächennutzungsplanes und eines Bebauungsplanes. Die Aufstellung soll zur Verfahrensbeschleunigung im Parallelverfahren durchgeführt werden.“ 

Bei dem ausgewählten Standort handelt es sich um eine fünf Hektar große Fläche. Das neue Gerätehaus soll mit einer eigenen Ausfahrt an den Kreisverkehr angebunden werden, der beim Bau der Umgehungsstraße in Sanssouci entsteht. Bisher ist dieses Areal im Flächennutzungsplan für landwirtschaftliche Zwecke ausgewiesen, so dass dieses in eine Fläche für Gemeinbedarf/Feuerwehr umgewidmet werden muss.

Die Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planung und Bau findet am kommenden Dienstag, 3. März, ab 18 Uhr im Rathaus statt.

Von Wocklum nach Sanssouci wird eine 1,2 Kilometer lange Umgehungsstraße gebaut. Der Verkehr wird von Sanssouci kommend durch einen Kreisel (36 Meter Durchmesser) über das ehemalige Stockmeier-Gelände geleitet. Die Abzweigung zum Viadukt nach Sanssouci, derzeit das Nadelöhr für den Schwerlastverkehr, wird dann für den Verkehr komplett gesperrt. Ausnahmen für Anlieger gibt es nicht; auch diese müssen bis zum in Wocklum entstehenden Kreisel, um dort die Abzweigung zu ihren Häusern nehmen zu können. Dieser Kreisverkehr (Durchmesser 45 Meter) führt den Verkehr zurück auf die derzeitige Trasse der B 229 Richtung Balve. Zehn Millionen Euro kostet Straßen.NRW diese Baumaßnahme, wovon fünfeinhalb Millionen Euro für den Erwerb von Grundstücken vorgesehen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare