2:2-Remis mit Geschmack

+
SuS-Trainer Petros Tsamatos empfand seine Elf in der ersten Hälfte als zu „schläfrig“. Immerhin bekam er seine Jungs noch wach.

BECKUM -  Nach einer guten Stunde sah es an der Hinsel gestern so aus, als könnte das gemeinsame Mannschaftsessen nach dem Spiel einen bitteren Beigeschmack der Niederlage bekommen: Doch in der Schlussphase riss sich der SuS Beckum in der Partie gegen das Kellerkind TuS Bruchhausen am Riemen und sicherte mit dem 2:2 (0:2) zumindest noch einen Punkt.

„In der ersten Halbzeit waren wir zu schläfrig. Und wir sollten ehrlich sein, dass das Unentschieden für uns schon etwas glücklich ist, weil der Gegner besser war“, äußerte SuS-Trainer Petros Tsamatos. Die Folge der kollektiven Auszeit in der ersten Hälfte war der 0:2-Rückstand: Für den als Schlusslicht der Liga angereisten TuS hatten Schacht (17.) und Renk (34.) getroffen. Die Chancen, die Partie noch drehen zu können, standen für den SuS nach Wiederanpfiff nicht gut: Japes musste wegen einer Zerrung vom Platz (53.) – und als sich auch noch Senftleben (Zerrung) und der eingewechselte Jochen Leonhard (Knie) verletzten, der SuS sein Auswechselkontingent aber schon ausgeschöpft hatte, schienen die Gäste ihren ersten Auswärtssieg landen zu können.

Doch der sehenswerte Standard von Steuer aus gut 20 Metern in den Knick, sorgte auf Gastgeberseite für Hoffnung (66.). Und das Glück spielte auch mit, da der TuS nur den Pfosten (70.) traf. Daake (77.) egalisierte – und in der Schlussphase besaß der nur noch mit neun fitten Akteuren spielende SuS sogar zwei Siegchancen. Goralski zielte zunächst nicht genau genug und übersah dann den besser postierten Stockebrand. Ein Sieg wäre des Guten dann doch etwas zu viel gewesen: Nach dem Spielverlauf war auch das Unentschieden für den SuS eine mehr als wohlschmeckende Vorspeise vor dem Hauptgang. - nico

SuS: Volmert – Rennebaum, Japes (53. Jo. Leonhard) Butterweck (39. Stockebrand), Schmidt, Steinschulte, Daake, Kandulski (39. Steuer) – Schwabbauer, Goralski

Schiedsrichter: Veihoff (Hemer)

Tore: 0:1 (17.) Schacht, 0:2 (34.) Renk, 1:2 (66.) Steuer, 2:2 (77.) Daake

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare